CASH - Home

Cosnova Beauty

400-Millionen Euro-Umsatzgrenze geknackt


Kategorie: Industrie
10.01.2018 von Michaela Schellner

Der deutsche Kosmetikhersteller cosnova Beauty konnte im Geschäftsjahr 2017 vorläufigen Zahlen zufolge erneut zweistellig wachsen (+15 %) und einen Netto-Umsatz von 424,9 Millionen Euro erreichen.


Das inhabergeführte Unternehmen rund um die vier Geschäftsführer Christina Oster-Daum, Javier Gonzáles, Mathias Delor und Hilko Prahl schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter fort. Mit einem Netto-Umsatz von 424,9 Millionen Euro wurde das Vorjahresergebnis um 15 Prozent übertroffen. „Wir sind ausgesprochen zufrieden mit dem Wachstum und der Performance des vergangenen Jahres. Dass wir als immer noch recht junges Unternehmen – unsere erste Marke essence feierte dieses Jahr ihren 15. Geburtstag – und bei der mittlerweile erreichten Umsatzgröße weiterhin jährlich zweistellig wachsen, ist für uns eine große Bestätigung und gleichzeitig starker Antrieb Richtung Zukunft“, so Mathias Delor, Geschäftsführer von cosnova Beauty.

Nationale und internationale Erfolge
Auch wenn Deutschland mit einem mengenmäßigen Marktanteil von 35,1 Prozent (Nielsen, KW 1-44/2017) immer noch der stärkste Markt für cosnova Beauty ist, ist der Hersteller mit seinen Marken L.O.V, essence und Catrice ebenso international gut aufgestellt. „Unser Bruttoumsatz außerhalb des deutschen Kernmarktes ist im letzten Jahr um 18,6 Prozent gewachsen. Folglich haben wir das höchste Wachstum international seit Unternehmensgründung erreicht“, so Geschäftsführer Hilko Prahl. In Amerika konnte die Marke um 30 Prozent zulegen. Insgesamt steuert cosnova Beauty vom Headquarter in Sulzbach aus über 80 Länder weltweit.

Digitale Transformation eingeleitet
Im Vorjahr hat der Kosmetikhersteller zudem seine digitale Transformation entscheidend vorangetrieben und eine Digital Unit geschaffen, um den Wünschen der Verbraucher noch besser gerecht werden zu können. „Unsere Konsumentinnen sind nahezu über alle Altersgruppen hinweg digital unterwegs; Produkte und Markenwelten, die individuell auf sie zugeschnitten sind, auch online zu erleben, gehört für sie dazu. Umso mehr freuen wir uns, dass 2018 das Jahr wird, in dem wir unsere Produkte markenübergreifend auch online anbieten können“, bekräftigt Christina Oster-Daum, Gründerin und Geschäftsführerin von cosnova Beauty. Zusätzlich zum L.O.V-Onlineshops werden im Laufe des ersten Halbjahres 2018 auch die beiden anderen Brands essence und Catrice eigene Online Kanäle erhalten. Darüber hinaus steht aber auch das Angebot am klassischen POS stark im Fokus.

Brasilien bietet Potenzial
Weiters will cosnova Beauty seine Expansion weiter vorantreiben und nimmt neben den beiden bestehenden Niederlassungen in New York (USA, 2008) und Mailand (Italien, 2017) nun auch Kurs auf Brasilien. Gründer und Geschäftsführer Javier Gonzáles erklärt: „Der brasilianische Kosmetikmarkt zählt zu den bedeutendsten Märkten weltweit und bietet ein ungemeines Potenzial für unsere Marken. Wir haben cosnova Brasil Cosméticos Ltda in São Paulo, Brasilien, gegründet und freuen uns besonders darauf, 2018 unsere Marke essence zu lancieren.“ Overall plant das Kosmetikunternehmen im kommenden Jahr erneut ein zweitstelliges Wachstum.

 

 

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel