CASH - Home

Reisenberger GmbH

Am 27. April war „Equal Sugar Day“


Kategorie: Industrie, Food
03.05.2017 von Martin Ross

Seit 27. April haben wir die maximal empfohlene Zuckermenge eines Jahres bereits konsumiert, analog zum bekannten „Equal Pay Day“ hat Natusweet den „Equal Sugar Day“ ausgerufen.

Natusweet, ein Zuckerersatz aus Österreich © Reisenberger GmbH
Natusweet, ein Zuckerersatz aus Österreich © Reisenberger GmbH

Der Equal Pay Day ist inzwischen zu einiger Berühmtheit gelangt: Er ist der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, wird in zahlreichen Ländern an unterschiedlichen Tagen begangen. Er kennzeichnet symbolisch bzw. rechnerisch den Tag, bis zu dem oder ab dem Frauen unentgeltlich arbeiten würden, wenn sie ab oder bis zu dem Tag den gleichen Lohn wie Männer bekämen. Natusweet, die Süßungsalternative der Perchtoldsdorfer Reisenberger GmbH, stellt den Zuckerkonsum betreffend eine ähnliche Rechnung an.

Am 27. April – der eben dadurch der „Equal Sugar Day“ ist – hat dieser Rechnung zufolge jeder von uns bereits die empfohlene Menge Zuckers für das ganze Jahr konsumiert, denn die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation lautet: Nicht mehr als 25 Gramm Zucker pro Tag. Tatsächlich nehme jeder von uns zwischen 80 und 90 Gramm Zucker zu sich, so Natusweet. Grund sei der Verzehr von Speisen, die einen hohen „versteckten“ Zuckergehalt haben: so etwa Müsli, aber auch Salatdressings, Ketchup, Senf, Fruchtkonserven oder Balsamico.

In Verbindung stehende Artikel:
27.03.2017Zucker: Kritik am ORF
02.02.2017Zucker: Weniger ist mehr

Susi Moser, 03.05.2017, um 17:40 Uhr

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel