CASH - Home

Ramas WarenhandelsgmbH

Auch „Zielpunkt neu“ erleidet Insolvenzschicksal


Kategorie: Handel
17.02.2017 von Stefan Pirker

Das Projekt "Zielpunkt neu" startete am 24. November 2016 mit der Eröffnung eines Testmarkts in einer ehemaligen Zielpunkt-Filiale in der Wallensteinstraße in Wien-Brigittenau. © Stefan Pirker
Das Projekt "Zielpunkt neu" startete am 24. November 2016 mit der Eröffnung eines Testmarkts in einer ehemaligen Zielpunkt-Filiale in der Wallensteinstraße in Wien-Brigittenau. © Stefan Pirker

Am 24. November 2016 sperrte in der Wallensteinstraße 3 – 5 in 1200 Wien eine als Testmarkt konzipierte „neue“ Zielpunkt-Filiale auf. Über ihre Betreiberin, die Ramas WarenhandelsgmbH, die ebenso im Großhandel mit Nahrungsmitteln tätig ist, wurde nun am 15. Februar 2017 am Handelsgericht Wien ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverantwortung eröffnet. Zur Masseverwalterin wurde die Wiener Rechtsanwältin Dr. Eva Rieß ernannt.
Laut Alpenländischem Kreditorenverband geht aus den vom Unternehmen vorgelegten Unterlagen hervor, dass vom Insolvenzverfahren 27 Gläubiger mit Gesamtforderungen von rund 535.000 Euro betroffen sind. Das Abgleiten in die Insolvenz wird nach eigenen Angaben auf die nicht erreichte Umsatzsteigerung nach umfassenden Sanierungsarbeiten zurückgeführt. Eine Unternehmensfortführung wird angestrebt, wobei das schuldnerische Unternehmen im Zuge eines Sanierungsplans entschuldet werden soll.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel