CASH - Home

BMW/Alibaba

BMW setzt auf IoT


Kategorie: Handel, ecommerce
21.12.2017 von Manuel Stenger

Gemeinsam mit der Alibaba Group möchte man das eigene Heim stärker mit dem Auto connecten.

Für ein größeres Erlebnis im Auto und dem eigenen Zuhause will Alibaba bei allen BMW Modellen, die im ersten Halbjahr 2018 in China verkauft werden, sorgen. In einer Kooperation soll die Benutzung smarter Lautsprecher in der Wohnung forciert werden: Durch dieses soll man in Erfahrung bringen können, wie weit das Auto mit dem verbleibenden Tank fahren kann und ob alle Türen und Fenster des eigenen Automobils verschlossen sind. Denkbar wäre künftig unter anderem auch das Vorwärmen des Autos von der Wohnung an einem kalten Wintermorgen, wie Alibaba verlautbaren lässt. Umgekehrt soll eine Kontrolle des Kühlschranks oder der Waschmaschine vom Auto aus möglich gemacht werden.

„BMW möchte vom traditionellen Luxusauto-Hersteller zum Technologie-Unternehmen avancieren, einschließlich automatischem Fahren, digitaler Vernetzung und mobilen Services“, wie Joseph Zheng, Vice President für digitale Services und Business-Modelle bei BMW China betont. China wird dabei als Innovationsmarkt gesehen, auf dem die Weichen für die Zukunft gestellt werden. „Wir wollen das Internet der Dinge und Machine Learning für eine Zukunft nutzen, in der alles vernetzt ist“, so Sean Ding, leitender Forscher der IoT Division für die Alibaba Cloud.

Anfang des Monats hat Alibaba eine Kooperation mit Ford bekanntgegeben, die sich um Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge dreht. Und auch bei der Automatisierung des Autokaufs hat Alibaba erst vor wenigen Tagen ambitionierte Pläne vorgestellt. Mittels riesiger Verkaufsautomaten können Kunden die Vehikel testen und kaufen – alles über eine App.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel