CASH - Home

Rewe Group

Caparros legt sein Amt im Juni zurück


Kategorie: Handel, Köpfe
17.03.2017 von Silvia Meißl

Alain Caparros tritt im Juni zurück. © Rewe Group
Alain Caparros tritt im Juni zurück. © Rewe Group
Lionel Souque wird mit 1. Juli neuer Vorstandsvorsitzender. © Rewe Group
Lionel Souque wird mit 1. Juli neuer Vorstandsvorsitzender. © Rewe Group
Jan Kunath wird mit 1. Juli Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter
Jan Kunath wird mit 1. Juli Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter

„Es war mir eine große Ehre, dann rund elf Jahre dieses große traditionsreiche Unternehmen führen zu dürfen.“ Das sagt der Vorstandsvorsitzende der Rewe Group Alain Caparros – und mit dann meint er das Datum seines frühzeitigen Amtsaustrittes im Juni 2017 nach der Jahreshauptversammlung. Damit verlässt er die Rewe viel früher als geplant: Sein Vertrag wurde vorzeitig bereits 2014 bis Ende 2018 verlängert. Bei der Präsentation der Bilanz im Vorjahr präsentierte er ein Rekordergebnis des Konzerns für 2015, zum damaligen Zeitpunkt das beste in der Unternehmensgeschichte und merkte dazu noch an: „Ich werde bis zum letzten Tag meines Vertrages arbeiten – dieses Pflichtbewusstsein gibt es auch bei den Franzosen.“ Zu diesem Zeitpunkt hatte Caparros schon die deutsche Staatsbürgerschaft in der Tasche, vor allem aber war damals noch nicht abzusehen, dass alle strukturellen und organisatorischen Maßnahmen, die der Rewe Group-Chef schon 2014 für die gesamte Gruppe angestoßen hatte, so schnell durchgezogen und finalisiert werden können.  

Lionel Souque wird Vorstandsvorsitzender  
Zum vorzeitigen Rückzug stellt Alain Caparros nun u.a. fest: „Es gibt für mich persönlich und für das Unternehmen insgesamt keinen besseren Zeitpunkt, mich aus dem Amt des Vorstandsvorsitzenden zu verabschieden als nach unserer Jahreshauptversammlung Ende Juni 2017.“ Für den besten Zeitpunkt seines Abschieds führt er eine Reihe von Punkten an, vor allem ein neuerliches Rekordergebnis des Geschäftsjahres 2016 beim Umsatz und beim Ertrag. Zudem sei die Rewe seit Jahren das am stärksten wachsende Unternehmen im deutschen LEH. Bei Penny gibt es wieder schwarze Zahlen und das Touristikgeschäft wurde zur zweiten starken Säule des Unternehmens. Vor allem aber sei es gelungen, die Neuorganisation der Rewe Group, insbesondere auch die neue Struktur des Vorstandes, viel zügiger abschließen zu können. Planmäßig, aber eben viel früher, übernimmt nun mit 1. Juli der Franzose Lionel Souque den Vorstandsvorsitz, und ebenfalls planmäßig wird Jan Kunath stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Laut Caparros ist das gesamte Managementteam in der Rewe Group nun bestens aufgestellt, was letztlich auch der Aufsichtsratsvorsitzende Erich Stockhausen so sieht. Denn er und alle Aufsichtsräte sind dem Wunsch von Alain Caparros nachgekommen und bedanken sich „sehr herzlich für die herausragende Arbeit“ die Caparros geleistet hat. Stockhausen: „Caparros hat mit seinen Leistungen eine Ära des Erfolgs in unserem Unternehmen geprägt.“ So wird sich Stockhausen auch der Aussage von Alain Caparros anschließen, dass die Rewe Group „heute in einer exzellenten Verfassung ist“. Worauf er sicherlich so stolz ist wie auf das Rekordergebnis 2016.      

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel