CASH - Home

Unito Group

Erwartungen nochmals nach oben geschraubt


Kategorie: ecommerce
07.12.2017 von Manuel Stenger

Die ursprünglichen Prognosen haben ein Rekordwachstum von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr prophezeit, nach den letzten Entwicklungen geht man von 40 Prozent aus. Vor allem Aktionstage haben den Umsatz beflügelt.

Unito-Geschäftsführer Harald Gutschi. © Unito/APA-Fotoservice/Hörmandinger
Unito-Geschäftsführer Harald Gutschi. © Unito/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Bei der Unito Gruppe hat man in diesem Jahr mit einem Rekordzuwachs beim Weihnachtsgeschäft um die 30 Prozent gerechnet. Nun korrigiert man die Prognose noch einmal ein Stück nach oben: So wird ein Plus im Weihnachtsgeschäft gegenüber dem Vorjahr von 40 Prozent erwartet.

Bei der Gruppe, die Marken wie Universal, Otto oder auch Quelle beheimatet, profitiert man vor allem von Aktionstagen wie dem Black Friday und dem Cyber Monday – die Bedeutung dieser Tage haben Rainer Will (Handelsverband) und Harald Gutschi (Unito) erst kürzlich auf einer Pressekonferenz erläutert. So konnte man vom 1. bis 30. November 2017 ein Wachstum von 42,5 Prozent im Vorjahresvergleich erzielen.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel