CASH - Home

Feinstoff

Gersten- und Weizengras im Handel


Kategorie: Food, Industrie, Handel
25.07.2017 von Martin Ross

Feinstoff, österreichischer Spezialist für Superfood und Ayurveda, bringt das erste österreichische Gersten- und Weizengras auf den Markt.

© Feinstoff
© Feinstoff

Wenn man den Begriff „Superfood“ liest oder hört, denkt man meist an die Açai-Beere oder an Chiasamen oder an Moringapulver oder an was auch immer – jedenfalls meist an exotische Pflanzen und Früchte. Es gibt aber auch Superfood aus Österreich: Gerstengras und Weizengras. Es wurde in Kooperation mit einem niederösterreichischen Bio-Bauern hergestellt und wird von „Feinstoff“, einem österreichischen Unternehmen, vertrieben. Speziell in der Verarbeitung setzt Feinstoff neue Maßstäbe: Das Gersten- und Weizengras wird schonend gefriergetrocknet. Die erste Ernte – rund 20.000 Dosen – ist ab sofort im Handel erhältlich.

Im vergangenen Frühjahr hat man das Pilotprojekt „Superfood aus Österreich“ gestartet und mit dem so produzierten Gersten- bzw. Weizengras einen Meilenstein gesetzt. Das grüne Superfood wird regional, nachhaltig und umweltschonend erzeugt. Mit Stefan Artner, Bio-Bauer in Berndorf, hat man einen erfahrener Partner für die Produktion von Gersten- und Weizengras gefunden. Sobald die Gräser 15 bis 20 cm hoch sind, haben sie den höchsten Gehalt an Vital- und Mikronährstoffen. Die frischen Gräser sind empfindlich und müssen rasch verarbeitet werden, binnen weniger Stunden. Die sensiblen Gräser werden daher innert zwei Stunden gewaschen, zerkleinert und schockgefrostet. Erst ab diesem Zeitpunkt ist das Produkt dann lagerfähig. Um so viele Nährstoffe wie möglich zu erhalten, setzt Feinstoff bei der Trocknung auf schonende Gefriertrocknung. Abschließend werden die Gräser zu feinem Pulver gemahlen.

Seit 2012 ist Feinstoff am Markt vertreten und vertreibt ausgewählte Pflanzenpulver und -mischungen, sowohl in Österreich als auch international; CASH berichtete in der Print-Ausgabe 7–8/2017 auf Seite 22. Alle Feinstoff-Produkte sind biologisch, vegan und frei von Zusätzen. Ab Juli 2017 ist das erste gefriergetrocknete österreichische Gersten- und Weizengras erhältlich. Rund 20.000 Dosen à 70 g werden nach der ersten Ernte in Umlauf gebracht. Wo Feinstoff-Produkte erhältlich sind, kann man unter diesem Link sehen.

Feinstoff plant, den Superfood-Anbau in Österreich in den kommenden Jahren weiter auszubauen. „Durch regionales Superfood kann die Qualität noch besser kontrolliert werden, und auch der ökologische Fußabdruck kann sich sehen lassen“, resümiert Feinstoff-Geschäftsführer Matthias Schodits. „Und das Bewusstsein für hochwertige pflanzliche Produkte und Lebensmittel wird immer stärker“, ergänzt Verena Bernhard, Ayurveda-Expertin und Feinstoff-Gründerin. „Superfoods sind eine einfache und effektive Möglichkeit, dem Körper natürliche Vitamine, Mineralstoffe, Eiweiß, Ballaststoffe oder Antioxidantien zu liefern. Je mehr davon aus heimischen Produktionen abgedeckt werden kann, umso besser!“ Für die Zukunft plant Feinstoff neben Gersten- und Weizengras auch den Anbau und die Verarbeitung von Grünkohl sowie Heidelbeeren, Himbeeren oder auch Ribiseln.

Judit Negima, 27.07.2017, um 11:03 Uhr

ich bevorzuge frischen weizengrassaft, pulver ist halt totes gras.
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel