CASH - Home

Handelsverband

Handelsverband legt Zukunftspaket vor


Kategorie: Handel, Industrie, ecommerce
11.10.2017 von Manuel Stenger

In sieben Punkten richtet man sich an die neue Bundesregierung.

© Handelsverband
© Handelsverband

Bald ist es soweit: In wenigen Tagen, am 14. Oktober2017, folgt die nächste Nationalratswahl. Für die kommende Bundesregierung hat der österreichische Handelsverband eine Reihe an Forderungen formuliert, die den Weg in Österreich in den nächsten Jahren weisen sollen.

„Wir wollen damit bereits vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen offenlegen, was der Handel braucht, um auch in der nächsten Legislaturperiode zukunftsfit zu bleiben. Unsere Empfehlungen sollen sicherstellen, dass die österreichischen Handelsunternehmen auch 2020 und darüber hinaus ihre überragende Beschäftigungsfunktion mit mehr als 500.000 Arbeitnehmern sowie ihre Versorgungsfunktion mit einem engmaschigen, hochqualitativen Filialnetz ausüben können. Wir fordern die nächste Regierung auf, die Bremsen zu lösen und dem österreichischen Handel freie Fahrt in eine erfolgreiche Zukunft zu ermöglichen“, so Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands.

Die sieben Empfehlungen des Handelsverbandes – von „Mehr Freiheit“ bis „Mehr Europa“ – können Sie unter diesem Link einsehen.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel