CASH - Home

DPD Austria

Investitionen bringen Zuwächse beim Pakettransport


Kategorie: Handel, ecommerce
09.08.2017 von Manuel Stenger

Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das Volumen bei der Zustellung im ersten Halbjahr 2017 um 6,7 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden rund 22,6 Millionen Pakete in diesem Zeitraum befördert.

© DPD Austria
© DPD Austria

„Der Ausbau unserer Services, unsere Investitionen in den Depots und die Umsetzung von innovativen Logistikkonzepten haben sich bereits bezahlt gemacht“, sagt Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria. Im ersten Halbjahr 2017 hat das Logistikunternehmen rund 22,6 Millionen Pakete gefördert – dies bedeutet einen Zuwachs, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, von 6,7 Prozent. „Wir wollen uns aber nicht auf diesem Erfolg ausruhen, sondern sind bestrebt weiterhin unsere Qualitätsstandards auszubauen“, so Schwarz weiter. Die B2C-Kunden sind zufrieden: Um die Zufriedenheit zu messen, hat DPD vor rund elf Monaten ein Bewertungssystem im B2C-Bereich eingerichtet. Nach mehr als 400.000 Bewertungen wurden durchschnittlich 3,8 von 4 möglichen Sternen vergeben.

12,45 Millionen der Pakete wurden in Österreich versendet beziehungsweise zugestellt, ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ins Ausland verschickt wurden knapp 2,5 Millionen Pakete (+ 8,6 Prozent) und ins Land kommen rund 7,7 Millionen Pakete – ein Zuwachs von 9,2 Prozent.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel