CASH - Home

Peter Spak

Mad Dog erscheint in stylischer Verpackung


Kategorie: Industrie, Produkte, Food
16.02.2017 von Susan Hasse

Der Wiener Feinkosthersteller Peter Spak GmbH überarbeitet die Verpackungen der Mad Dog Chili Saucen.

Mad Dog ist nichts für schwache Geschmacksnerven. © Spak
Mad Dog ist nichts für schwache Geschmacksnerven. © Spak

Mad Dog präsentiert sich künftig in neuer Verpackung. Alle drei Sorten der feurigen Linie werden in einer stylischer Box vereint. Die Chili-Sauce werde ausschließlich aus den original Tabasco-Chilischoten, die in Costa Rica auf der Vulkankette Cordillera de Talamanca reifen, hergestellt, so Spak. Das Besondere an Mad Dog sei, so der Hersteller, dass der häufig als unangenehm empfundene „Essiggeschmack“ vieler Tabasco Produkte vermieden werde. Das Produkt überzeuge durch pure Fruchtigkeit und milde Schärfe.  

Die Mad Dog Produktpalette umfasst neben dem Klassiker, der roten Red Hot Sauce, die beiden Varianten Smoked Hot mit rauchiger Note und die deutlich mildere Green Mild- Sauce. Mad Dog passe ideal zu Pizza, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, aber auch zu Getränken, wie der Hersteller betont.

Die Saucen aus dem Haus Spak sind zum UVP von 2,79 Euro bei Merkur, Metro und Maxi Markt erhältlich.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 28.04.2017

    Das druckfrische April-CASH ist da!

    Am Donnerstag, dem 27. April 2017 erscheint die aktuelle April-Ausgabe von CASH.

  • 28.04.2017

    Der Freitag Vormittag

    Unter der bewährten Moderation von Milan Frühbauer stand der letzte Tag des 32. CASH Handelsforums...

  • 27.04.2017

    Der Donnerstag-Nachmittag

    Nach der Mittagspause sprachen Herbert Prohaska und Hans Huber über die Parallelen zwischen...

  • 27.04.2017

    Der Donnerstag-Vormittag

    Den Donnerstag läuteten Vorträge von Daniel Gros vom Center for European Studies, Tim Mason von...

  • 27.04.2017

    Julius Kiennast

    Nach längerer Projektvorbereitung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Langenlois, dem Betreiber...