CASH - Home

DriveNow

Next Stop: Helsinki


Kategorie: Sonstiger Handel, ecommerce
12.05.2017 von Manuel Stenger

In elf europäischen Städten ist DriveNow mit seiner Fahrzeugflotte bereits am Start. Mit Helsinki nimmt man den nächsten Standort in Angriff.

© DriveNow
© DriveNow

Neben Wien ist DriveNow in München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, London, Kopenhagen, Stockholm, Brüssel und Mailand mit 5.500 Fahrzeugen vertreten. Das Carsharing-Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE will mit Helsinki nun die nächste europäische Stadt erobern. Ab dem 24. Mai 2017 wird der Betrieb von anfangs 150 BMW und MINI in einem 40 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet in der finnischen Hauptstadt aufgenommen und wird mit einem Franchise-Modell operieren. Die Nutzungsrechte für den nationalen Betrieb in Finnland werden an die OP Financial Group vergeben.

„In Helsinki als zwölfter DriveNow Stadt zu starten, ist ein bedeutender Schritt für uns“, sagt Robert Kahr, Geschäftsführer von DriveNow Österreich. „Mit der finnischen Hauptstadt ergänzt DriveNow nach Kopenhagen und Stockholm den skandinavischen Markt um einen weiteren wichtigen Standort.“ Die Mobilitätssituation in Finnland berge viel Potenzial für Carsharing. „Helsinki ist eine sehr moderne Stadt mit hoher Affinität zum europäischem Lifestyle und mit einem großen Bedarf an individueller Mobilität, aber einem überwiegend klassischen Verkehrsmittelmix“, so Kahr. „Bislang gibt es hier noch kein vergleichbares Carsharing-Konzept. DriveNow ist daher auch dort ideal, um eine Lücke im Mobilitätsangebot zu schließen und den Menschen eine Alternative zum eigenen Fahrzeug zu geben.“

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel