CASH - Home

Milchbauern

Proteste in Wien


Kategorie: Industrie
31.03.2016 von Willy Zwerger

Mit einem Manifest vor dem EU-Gebäude, dem Raiffeisen-Gebäude und am Morzinplatz protestieren die heimischen Milchbauern gegen eine Benachteiligung kleiner Betriebe.

Foto: Salzburg.com
Foto: Salzburg.com

Laut IG MIlch sind die Schwachstellen in den innerhalb des Raiffeisen-Verbundes organisierten Genossenschaften zu suchen. Um nun die Benachteiligung der kleinstrukturierten Milchbauern größere Aufmerksamkeit zu schenekn und dies auch bei der Bevölkerung bekannt zu machen, startete man einen Traktorenkonvoi durch mehrere Bundesländer, der in Wien nicht nur den Individualverkehr lahmlegen sollte, sondern auch für Solidarisierung mit den Endverbrauchern sorgen.

Die Hauptforderungen:
Keine weiteren Gelder für Export oder Einlagerungen verwenden, - keine EU-Gelder für Investitionen bereitstellen, die zusätzliche Produktionskapazitäten schaffen. Und: Eine Reduzierung der Milchmenge durch gemeinsame Initiative zwischen MilcherzeugerInnen und Verarbeitungsbetrieben

Frisch gezapfte MIlch und Butterbrote sollen dazu ebenso beitragen wie Protestreden, KUndgebungen und einschlägig Aktionistisches.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel