CASH - Home

SalzburgMilch

SalzburgMilch setzt neue Standards


Kategorie: Industrie
08.06.2017 von Nataša Nikolić

Die Tiergesundheits-Checks und Richtlinien für Futter und Auslauf der Kühe gehen weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Die Selbstverpflichtung für mehr Tierwohl wird zudem durch ein brandneues Verpackungsdesign unterstrichen.

Robert Leitner, Obmann, Christian Leeb, Geschäftsführer SalzburgMilch. © wildbild
Robert Leitner, Obmann, Christian Leeb, Geschäftsführer SalzburgMilch. © wildbild
Christian Leeb präsentiert stolz das neue Verpackungsdesign.  © wildbild
Christian Leeb präsentiert stolz das neue Verpackungsdesign. © wildbild
Mattlack-Optik, Haptik-Verpackungen und hochwertige Vollkarton-Becher zeichnen das neue Design aus. © wildbild
Mattlack-Optik, Haptik-Verpackungen und hochwertige Vollkarton-Becher zeichnen das neue Design aus. © wildbild

SalzburgMilch hat gemeinsam mit Österreichs führenden Experten neue Richtlinien erarbeitet, die von allen ihren Milchbauern umgesetzt werden und über die gesetzlichen Regelungen hinausgehen. Dazu gehören u.a. regelmößige Tiergesundheitschecks und strengere Richtlinien für die Fütterung der Milchkühe, die ab heuer völlig Palmöl-frei erfolgen soll. Darüber hinaus dürfen nur Eiweißfuttermittel aus Europa verwendet werden. Die Milchkühe müssen zudem 120 Tagen im Jahr Auslauf bekommen oder in Laufställen gehalten werden. SalzburgMilch verzichtet damit als (nach eigenen Angaben) erste Molkerei gänzlich auf die dauerhafte Anbindehaltung. 

„Die erfolgreiche Entwicklung der SalzburgMilch in den letzten Jahren wird nun um einen weiteren Meilenstein erweitert: wir setzen in unserer Kategorie neue Maßstäbe in der Tiergesundheit, die in enger Zusammenarbeit mit unseren Bauern sowie externen Experten entwickelt wurden. Dieses umfassende Programm macht die SalzburgMilch zu echten Premium-Milch Spezialisten und bietet unseren Konsumenten jetzt noch mehr an unverfälschtem, gehaltvollen Geschmack in völlig neuem Design", erzählt Geschäftsführer Christian Leeb.

Tiergesundheitschecks
Bei den Tiergesundheitschecks prüfen unabhängige Stellen Indikatoren der Tiergesundheit sowie den Ernährungszustand der Kühe und das Ruheverhalten. Sie erfassen zudem Kriterien des emotionalen Zustandes der Tiere, der unter anderem vom Mensch-Tier-Verhältnis geprägt wird. 

Als unabhängige Steuerungsinstanz hat SalzburgMilch einen eigenen Tiergesundheitsbeirat ins Leben gerufen, der die gesamte Tiergesundheitsinitiative begleitet und unterstützt. Er setzt sich aus Experten der Universität für Bodenkultur, des WWF, der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein, des Vereins Land schafft Leben sowie drei Milchbäuerinnen und Milchbauern aus dem Bundesland Salzburg zusammen. 

Neues Verpackungsdesign
Um die Qualitätsverbesserungen der neuen Premium Linie noch besser zu vermitteln, haben die Salzburger ein neues Verpackungsdesign entwickelt, dessen optischer Schwerpunkten auf Tiergesundheit, Familienbauernhof sowie Salzburger Regionalität liegt. Die Marke positioniert sich damit als „Premium Milchmacher“, die dazugehörigen vier Qualitäts-Sterne wurde auf allen Packungen prominent platziert.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel