CASH - Home

IMAS International

Treue Drogeriekunden?


Kategorie: Handel, DFH
10.01.2017 von Martin Ross

Der erste IMAS-Brandmonitor des neuen Jahres veröffentlicht eine Marken- und Zielgruppenanalyse in der Drogeriebranche auf Basis der Österreichischen Verbraucheranalyse (ÖVA).

Frage: „In welchem dieser Geschäfte haben Sie in den letzten vier Wochen eingekauft?“ Quelle: IMAS Brandmonitor 01/2017
Frage: „In welchem dieser Geschäfte haben Sie in den letzten vier Wochen eingekauft?“ Quelle: IMAS Brandmonitor 01/2017

Die aktuelle Kauf-Rangfolge 2016: Bipa ist auf Platz 1, dm drogerie markt auf Platz 2, und Müller belegt Platz 3. Bei Müller ist die Tendenz steigend, wie die Grafik nebenan zeigt. Sie zeigt aber auch, dass man sich an der Spitze des Rankings nicht ausruhen darf, denn dort ist die Tendenz rückläufig. Es ist sicherlich so, dass sich nach dem Schlecker-Konkurs die Branche bewegt. Dm, Douglas, Body Shop, Yves Rocher und Marionnaud konnten die bisherigen Anteile an Käufern in den letzten Jahren halten, was durchaus für eine gewisse Treue der Kunden spricht. Diese Loyalität geht auch so weit, dass man auch „seiner“ Drogerie, also dem konkreten Laden die Treue hält.

Treu oder nicht treu?

Allerdings: Beim Einkaufsverhalten, so der Brandmonitor, zeige sich, dass rund zwei Fünftel der Österreicher überhaupt keinen der abgefragten Anbieter in den letzten vier Wochen besucht hätten. Es sei vielmehr zu einem deutlichen Anstieg an Personen gekommen, die in keinem der abgefragten Geschäfte in den letzten vier Wochen eingekauft haben. Dieser Rückgang sei nach Geschlecht und Alter relativ gleichmäßig, weswegen, so die Schlussfolgerung, der Eindruck entstehe, „dass die Branche ihre Kunden an das Internet oder auch an den Lebensmittelhandel verloren hat“. Also doch keine so große Treue?

Damen-Domäne Drogeriemarkt

Übrigens: Rund 25 Prozent der Frauen haben in den letzten vier Wochen keinen Drogeriemarkt aufgesucht, bei den Männern sind es 60 Prozent. Es scheint hier also einen großen Geschlechterunterschied zu geben. – Daten zur Umfrage: Zeitraum 2012–2016; Sample: ca. n = 8.000 Personen, statistisch repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren, Quotaauswahl, face-to-face. Die Ergebnisse im Einzelnen (Charts zur Sozialdemografie, Milieutypen usw.) sind hier nachzulesen:
IMAS Brandmonitor

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel