CASH - Home

Kraft Heinz/Unilever

Unilever gerät ins Übernahme-Visier von Kraft Heinz


Kategorie: Industrie
17.02.2017 von Stefan Pirker

In der FMCG-Branche bahnt sich womöglich eine Mega-Fusion an. Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern Kraft Heinz, selbst erst entstanden im Jahr 2015 aus der Fusion von Kraft Foods und der H. J. Heinz Company, hat Interesse an einer Übernahme von Unilever bekundet. Das Management des britisch-niederländischen Konsumgüterkonzerns wies das mit 143 Milliarden US-Dollar bezifferte Angebot allerdings umgehend zurück. Medienberichten zufolge würde diese Summe einem Aufpreis von 18 Prozent auf den Schlusskurs der Unilever-Aktie vom Donnerstag, 16. Februar 2017, bedeuten.

Unilever kam im Jahr 2016 auf einen Jahresumsatz von 52,7 Mrd. Euro, Kraft Heinz auf 26,5 Mrd. US-Dollar, umgerechnet rund 25 Mrd. Euro. Das Übernahmeobjekt Unilever ist somit rund doppelt so groß wie der Übernahmewerber. Hinter Kraft Heinz stehen jedoch mit 3G Capital aus Brasilien und der US-amerikanischen Börsenlegende Warren Buffett zwei sehr finanzkräftige Investoren.

In Verbindung stehende Artikel:
20.02.2017Unilever bleibt weiter eigenständig
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 17.08.2017

    Makelloser Look

    Der neue Prime'n Set Primer & Mattifying Setting Powder von Gosh Copenhagen korrigiert mit Hilfe...

  • 17.08.2017

    Top Sommerprodukt

    Für all jene, die bei heißen Temperaturen unter schweren Beinen leiden hat Dr. Hauschka (Wala...

  • 17.08.2017

    Neuauftritt im Wiener Jugendstil

    Das Freeport Fashion Outlet wird seit Juli umgebaut und soll sich dadurch auch optisch deutlich von...

  • 17.08.2017

    Voluminöse Wimpern dank neuer Bürste

    Die neue Lash Crown Mascara von Max Factor verfügt über eine innovative Bürste, die für Wimpern mit...

  • 17.08.2017

    Billa neu in Gablitz

    Die neue Billa-Filiale in Gablitz wurde innerhalb von zwei Monaten Bauzeit realisiert und bietet...