CASH - Home

Zalando schrammt im 1. Quartal 2017 an der Umsatz-Milliarde knapp vorbei


Kategorie: ecommerce
09.05.2017 von Manuel Stenger

Mit einem Wachstum von 23,1 Prozent konnte man 980,2 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften.

Zalando setzt seinen Wachstumskurs fort. © Zalando
Zalando setzt seinen Wachstumskurs fort. © Zalando

Zalando konnte auch im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahr seinen Umsatz stark steigern (23,1 Prozent) und verbuchte in diesem Zeitraum einen Umsatz von 980,2 Millionen Euro. Das bereinigte EBIT liegt mit 20,3 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres und entspricht einer Marge von 2,1 Prozent (Q1 2016: 20,2 Millionen Euro, 2,5 Prozent Marge).

„Unsere Top-Priorität ist profitables Wachstum – und das haben wir im ersten Quartal einmal mehr erreicht”, sagt Co-CEO Rubin Ritter. „Wir sind fest entschlossen, weiter Marktanteile und noch mehr Kunden in ganz Europa zu gewinnen. Deshalb investieren wir weiter in das Kundenerlebnis, unsere Technologie- und Logistikinfrastruktur und das Angebot für Markenpartner.“

20 Millionen aktive Kunden
Zalando profitiert vor allem durch seine 20 Millionen aktive Kunden, die zudem häufiger bestellten. Dies wird vor allem auf die zunehmende Nutzung von mobilen Geräten zurückgeführt. In der DACH-Region wuchs der Umsatz um 17,0 Prozent auf 475,0 Millionen Euro, im übrigen Europa um 28,0 Prozent auf 428,3 Millionen Euro.

Im ersten Quartal wurden ohne M&A-Aktivitäten 78 Millionen Euro investiert, die vor allem in die Infrastruktur und intern entwickelte Software flossen. Zalando erwartet im Geschäftsjahr 2017 nach wie vor einen Investitionsaufwand in Höhe von 200 Millionen Euro ohne M&A-Aktivitäten.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel