CASH - Home

Spar Österreich

Zusatzausbildung ist nicht „wurst“


Kategorie: Handel, LH
19.04.2017 von Martin Ross

Mit der gemeinsam von der Spar-Akademie Wien und der AMA-Marketing ins Leben gerufenen Zusatzausbildung integriert Spar als erstes österreichisches Handelsunternehmen umfangreiches Fachwissen zu Wurst- und Fleischwaren in den Ausbildungsplan der Jugendlichen.

Mag. Alois Huber (Geschäftsführer Spar Wien, Niederösterreich und nördliches Burgendland), Robert Renz (Leiter der Spar-Akademie Wien), Dr. Michael Blass (Geschäftsführer der AMA-Marketing) und DI Josef Plank (Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich) gratulieren den Spar-Lehrlingen zur bestandenen Zusatzausbildung © SPAR/Brunnbauer
Mag. Alois Huber (Geschäftsführer Spar Wien, Niederösterreich und nördliches Burgendland), Robert Renz (Leiter der Spar-Akademie Wien), Dr. Michael Blass (Geschäftsführer der AMA-Marketing) und DI Josef Plank (Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich) gratulieren den Spar-Lehrlingen zur bestandenen Zusatzausbildung © SPAR/Brunnbauer

Die Zusatzausbildung zum „Wurst- und Fleischwaren-Experten“ ist relativ neu, und sie integriert Themen wie Warenkunde, Schneide- und Verpackungstechnik sowie Präsentation in den Lehrplan des Einzelhandelskaufmann und ist im zweiten Lehrjahr absolvieren. 56 Wiener Spar-Lehrlinge freuen sich nun, dass sie sie bestanden haben. Die feierliche Zertifikatsverleihung fand am 19. April in den Räumen der Landwirtschaftskammer Österreich in Wien statt.

Die Feinkostabteilung ist Aushängeschild und Herzstück eines jeden Spar-Markts. Für eine erfolgreiche Bedienung und Beratung braucht es gut ausgebildete Mitarbeiter – und daher Zusatzqualifikationen, die bereits in die Lehrlingsausbildung integriert werden. In Kooperation mit der AMA startete die Spar-Akademie Wien im Schuljahr 2016/17 erstmals in Österreich die Zusatzausbildung zum Wurst- und Fleischwaren-Experten.

„Wir bieten unseren Lehrlingen eine Zusatzausbildung für die Feinkost, wie sie sonst niemand im österreichischen Lebensmittelhandel umsetzt. Durch das vermittelte Fachwissen können die Jugendlichen unsere Kundschaft noch besser beraten“, sagt Robert Renz, Leiter der Spar-Akademie Wien.

Die Inhalte

Wichtige Themen, die gelehrt werden, sind neben den bereits genannten auch Warenpflege und Lagerung, österreichische und internationale Wurst- und Schinkenspezialitäten, Inhaltsstoffe und Qualitätsmerkmale sowie Herstellungsverfahren von Würsten und Schinken. Als Lernunterstützung wurden eigens Unterrichtsmaterialien konzipiert und erstellt.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel