CASH - Home

Blackfridaysale

25. November 2016: (k)ein schwarzer Freitag


Kategorie: Handel, Sonstiger Handel
18.10.2016 von Martin Ross

Blackfridaysale.de, der führende Plattformanbieter der beliebten Verkaufsveranstaltung „Black Friday“ in Deutschland, hat sich die dafür notwendigen Markennutzungsrechte gesichert.

Konrad Kreid, Geschäftsführer und Initiator von Blackfridaysale.de © Gerald Matzeder
Konrad Kreid, Geschäftsführer und Initiator von Blackfridaysale.de © Gerald Matzeder

Im vergangenen Jahr besuchten rund 4,5 Millionen Besucher die Seite von Blackfridaysale.de, auf der hunderte Händler Rabatte von bis zu 90 Prozent gewährten. Diesmal wird mit einer weiteren deutlichen Steigerung auf rund sechs Millionen Endkunden gerechnet. „Alleine schon aus diesem Grund ist es für uns und unsere Partnerunternehmen wichtig, auch markenrechtlich auf der sicheren Seite zu sein“, sagt Konrad Kreid, Initiator von Blackfridaysale.de. „Wir haben deshalb die exklusiven Rechte zur Nutzung der deutschen Wortmarke ‚Black Friday‘ erworben. So dürfen wir und alle unsere Kunden den Begriff ‚Black Friday‘ für die Bewerbung der Rabattaktion verwenden.“

Was ist Black Friday?

Blackfridaysale ist der führende Anbieter für das größte „Black Friday“-Shopping-Event des Jahres. Mehrere hundert Markenshops und Labels reduzieren dabei innerhalb von 24 Stunden drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal www.blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Top-„Black Friday“-Angebote finden. Die Shoppingschlacht wird in Deutschland heuer bereits zum vierten Mal ausgerichtet.

„Black Friday“ nun markenrechtlich geschützt

Konrad Kreid empfiehlt allen Unternehmen, die in Deutschland eigene Verkaufsaktionen unter der Bezeichnung „Black Friday“ planen oder bei so bezeichneten Aktionen mitmachen möchten, auf jeden Fall vorab eine gründliche rechtliche Prüfung. Neben den Top-Unternehmen aus dem Vorjahr können in diesem Jahr noch weitere Online-Shops auf Blackfridaysale.de mitmachen. Kreid: „Aktuell können wir problemlos noch weitere Shops einbinden. Der eigentliche Verkauf findet auf den Händlerseiten selbst statt und nicht auf unserer Website. Blackfridaysale.de ist also ein großer Durchlauferhitzer für den Umsatz.“

24. bis 25. November

Der Black Friday Sale findet stets Ende November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Im Jahr 2016 beginnt die Verkaufsveranstaltung am 24. November um 19:00 auf www.blackfridaysale.de. Übrigens: Das Unternehmen blackfridaysale.de ist eine Wiener Firma, die auch mit blackfridaysale.at tätig ist.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel