CASH - Home

Rewe International

8. Rewe Stakeholderforum zum Thema Bewusste Ernährung


Kategorie: Handel, LH
04.10.2018 von Michaela Schellner

Beim diesjährigen Rewe Stakeholder Forum, das heuer in der Arena 21/Ovalhalle des Wiener Museumsquartiers stattfand, drehte sich alles um das Thema "Nachhaltiger Lebensstil 4.0 - wie bringt man Kunden auf den richtigen Geschmack?"

Mehr als 150 Opinion Leader und Stakeholder besuchten das heurige Rewe Stakeholöder Forum<br>© REWE International AG / Christian Dusek
Mehr als 150 Opinion Leader und Stakeholder besuchten das heurige Rewe Stakeholöder Forum
© REWE International AG / Christian Dusek
Rewe International-Vorstand Marcel Haraszti stimmte die Besucher auf das Thema bewusste Ernährung ein.<br>© REWE International AG / Christian Dusek
Rewe International-Vorstand Marcel Haraszti stimmte die Besucher auf das Thema bewusste Ernährung ein.
© REWE International AG / Christian Dusek
Uwe Knop ...© REWE International AG / Christian Dusek
Uwe Knop ...© REWE International AG / Christian Dusek
... und Gerhard Fehr regten mit ihren Keynotes zu Diskussionen an.<br>© REWE International AG / Christian Dusek
... und Gerhard Fehr regten mit ihren Keynotes zu Diskussionen an.
© REWE International AG / Christian Dusek
An der von Die Presse-Chefredakteur Rainer Nowak (2.v.l.) moderierten Podiumsdiskussion nahm neben Uwe Knop (l.) und Gerhard Fehr (r.) auch Hanna Simmons, Stv. Geschäftsführerin des WWF Österreich teil.<br>© REWE International AG / Christian Dusek
An der von Die Presse-Chefredakteur Rainer Nowak (2.v.l.) moderierten Podiumsdiskussion nahm neben Uwe Knop (l.) und Gerhard Fehr (r.) auch Hanna Simmons, Stv. Geschäftsführerin des WWF Österreich teil.
© REWE International AG / Christian Dusek

Bereits zum achten Mal veranstalteten die Rewe International und ihre Handelsfirmen Billa, Merkur, Penny, Bipa und Adeg gemeinsam mit ihren Partnern ihr Stakeholder Forum mit dem Ziel, das Thema Nachhaltigkeit verstärkt im Bewusstsein der Öffentlichkeit und der Mitarbeiter zu verankern. Heuer nahmen rund 150 Opinion Leader und Stakeholder an der traditionell im Herbst abgehaltenen Veranstaltung teil, die heuer das Thema bewusste Ernährung und seine vielfältigen Facetten in den Fokus rückte. „Die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils ist ein wesentlicher Teil des verankerten Nachhaltigkeitsmanagements der REWE International AG. Neben zahlreichen Aktivitäten, die dem Umwelt- und Klimaschutz sowie der Unterstützung gesellschaftlicher Anliegen dienen, liegt im täglichen Business ein Schwerpunkt auf der nachhaltigen Sortimentsgestaltung und der Förderung des Konsums nachhaltigerer Produkte“, erläutert Marcel Haraszti, Vorstand Rewe International AG

Keynotspeaker regten zu Diskussionen an
Als Keynotspeaker konnte die Rewe heuer Diplom Ernährungswissenschafter und Medizin-PR-Experte Uwe Knop und den Schweizer Verhaltensökonom Gerhard Fehr gewinnen. Beide regten mit ihren Vorträgen und kontroversiellen Ansätzen zum Nachdenken an und sorgten für reichlich Diskussionsstoff.

Vor allem Uwe Knop, seit fast zwei Jahrzehnten in der PR & Kommunikation in den Bereichen Medizin und Gesundheitspolitik tätig, erhitzte die Gemüter, in dem er alle gängigen Thesen zum Thema gesunde Ernährung in Frage stellte. „Meine Intention gilt dem Ziel, dass die Menschen ihrer ‚Kulinarischen Körperintelligenz‘ wieder mehr Vertrauen schenken und dafür meist finanziell motivierte Fremdbestimmung ablegen. Ich möchte der gesellschaftlichen Diskussion zum Thema Ernährung neuen lebensechten Schwung verleihen, da diese sich derzeit in einer wissenschaftlichen Schieflage befindet“, so Knop.

Gerhard Fehr wiederum fokussierte sich in seinem Vortrag darauf, wie man die Kunden in ihrer Entscheidungsfindung in Richtung bewusster Ernährung durch Inspiration unterstützen kann. Er ist davon überzeugt, dass hier Nudges - das sind kleine Stupser - der richtige Weg sind. „Erfolgreiche Nudges sind unter anderen inspirierend und stärken die Identität. Alles muss auf eine Beziehung einzahlen. Alles andere ist nicht nachhaltig. Nachhaltigkeit stärkt langfristig die Beziehung zu Ihren Kundinnen und Kunden und ist damit ein positives Investment in die Zukunft“, so der Schweizer Verhaltensökonom.

Podiumsdiskussion und Workshops
Anschließend an die beiden Keynotes folgte eine von Die Presse-Chefredakteur Rainer Nowak moderierte Podiumsdiskussion, an der neben Uwe Knop und Gerhard Fehr auch Hanna Simmons, stellvertretende Geschäftsführerin des WWF Österreich teilnahm. Sie bekräftigte: „Gesunde Ernährung und nachhaltig produzierte Lebensmittel hängen aus Sicht von WWF zusammen.“

Abschließend fanden die drei Workshops "Unser Essen: Vom Nahrungsmittel zum Lebensmittel", "Raus aus Plastik - Was geht, was nicht? und "Mehr Gas bei E-Autos" statt, bei denen ebenfalls kräftig diskutiert wurde.

 

 

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel