CASH - Home

Beam Suntory Inc.

Beam Suntory strafft Regionenstruktur weltweit


Kategorie: Industrie, Köpfe
06.05.2019 von Nataša Nikolić

Der Spirituosenkonzern reduziert seine weltweiten Business Units von sechs auf drei.

Mag.(FH) Karl Wurm, Beam Suntory Managing Director EMEA Core Markets. © Beam Suntory Austria
Mag.(FH) Karl Wurm, Beam Suntory Managing Director EMEA Core Markets. © Beam Suntory Austria

Seit 1. April 2019 gibt es nur mehr drei statt wie bisher sechs Business Units beim Spirituosenhersteller Beam Suntory. Asien-Pazifik und Global Travel Retail, Indien sowie Europa, Nahost und Afrika (EMEA). Die Region Japan wird in Zukunft auch für das Geschäft in China mit verantwortlich sein.

Pryce Greenow, Beam Suntory President International, erklärt den Schritt wie folgt: „Wir haben eine Chance gesehen, unsere weltweite Regionenstruktur zu vereinfachen, um unserer erfolgreichen Wachstumsstrategie zusätzlichen Antrieb zu geben und unseren besten Führungstalenten erweiterte Aufgabenbereiche zu bieten. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Teams aufgrund dieser Veränderungen in der Lage sein werden, durch größere Agilität und konsistentere Arbeitsweisen noch erfolgreicher am Markt zu operieren.“

Personelle Veränderungen weltweit
John Rosair, bislang Managing Director Ozeanien, wurde zum Managing Director Asia Pacific & Global Travel Retail befördert. Seine bisherige Position übernimmt Andrea Parker, bisher Commercial Director for Global Travel Retail, APAC. Mit Yuri Grebenkin, der zum Managing Director EMEA befördert wurde, vereint das Unternehmen außerdem die Regionen Westeuropa sowie Alliance und Emerging Markets zu einer Unit. Grebenkin führte zuvor das Geschäft von Beam Suntory in den Bereichen Emerging Europe, Nahost & Afrika und Alliance. Zuvor erzielte er als Managing Director Russland außerordentliche Erfolge bei schwieriger Marktlage, heißt es aus dem Unternehmen.

Nicole Ehlen, bisher als Marketing Director Western Europe für Deutschland und Österreich zuständig, ist ab sofort Managing Director Deutschland. Neeraj Kumar bleibt Interim Managing Director für Indien. Nadim Assi leitet das Geschäft in Süd- und Mittelamerika weiterhin als VP, CFO International sowie als Managing Director für Süd- und Mittelamerika. Durch die Zusammenlegung des Chinageschäfts mit Japan fungiert Sho Semba von nun an als Präsident für die Region Japan und China. Jeff Huang bleibt Managing Director von Beam Suntory China. Er berichtet in Zukunft an Semba. Beam Suntorys dritte Region ist Nordamerika, bestehend aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko. Sie wird von Greg Hughes, President Nordamerika, geleitet.

Veränderungen in Österreich
Auch im Österreich-Team von Beam Suntory gibt es Veränderungen: Karl Wurm, der bisherige Area Commercial Director Central Europe & Western Europe Others, ist nun Managing Director EMEA Core Markets. Er leitet seit Anfang April die Geschäfte in Österreich, Polen, Irland und Frankreich. „Die neue Struktur, gemeinsam mit unserem Fokus auf Premium-Spirituosen, ist die Grundlage für das weitere nachhaltige Wachstum des Unternehmens”, erklärt Wurm, der seit der Gründung der österreichischen Marketing- und Vertriebsorganisation 2012 an Board ist.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...