CASH - Home

Blue Code/MPreis

Bei Baguette bezahlt man mit App


Kategorie: Handel
11.04.2018 von Manuel Stenger

In den Filialen von MPreis kann man bereits seit einigen Jahren mit der App Blue Code seine Rechnung begleichen. Nun ist das auch im Brotfachgeschäft Baguette, das in 170 Standorten von MPreis integriert ist, möglich.

© Blue Code International
© Blue Code International

Das Brotfachgeschäft Baguette gibt es seit 1989, heute besteht das Filialnetz aus mehr als 170 Standorten in den MPreis-Supermärkten. Ab sofort kann man in den einzelnen Stellen mittels Smartphone bezahlen, genauer mit der App von Blue Code. Für jeden Einkauf wird an der Kassa ein eigener Strichcode generiert, der vom Verkäufer nur mehr gescannt werden muss. Die App ist mit dem Girokonto verbunden, der Betrag wird automatisch abgebucht. Nach drei Einkäufen wird der Kunde automatisch mit einem Gutschein für einen kostenfreien Coffe to go belohnt.

„Bei den meisten Einkäufen geht es um Kleinstbeträge, oftmals im Cent-Bereich. Das Wechselgeldhandling ist ein Zeit- und Kostenfaktor. Darum bieten wir unseren Kunden mit der Blue Code-App eine innovative Alternative zur Bar- und Kartenzahlung, die ganz auf den mobilen Lifestyle ausgerichtet ist. Denn das Smartphone haben die meisten fast immer dabei“, freut sich MPreis-Geschäftsführer David Mölk über die neue Kooperation. Blue Code weitet damit die Partnerschaft mit MPreis aus. „Nachdem MPreis vor einigen Jahren erster Partner bei der Einführung von Blue Code war, freut es uns besonders, dass Baguette nun auch eine Vorreiterrolle bei der Einführung des Blue Code Sammelpass übernimmt“, so Michael Suitner, Gründer und Geschäftsführer von Blue Code.

Marcel Bender, 12.04.2018, um 09:21 Uhr

Sehr fortschrittlich und toller Kundenservice. Eine andere Option wäre, die Kartenzahlung mit einem Gerät anzubieten, mit dem man kontaktlos bezahlen kann. Einfach Karte drüber halten und schon können bis zu 25 Euro ohne Pin-Eingabe ruckzuck bezahlt werden. Gerade für Bäcker, wo es ja viele kleinere Beträge zwischen 2 und 10 Euro gibt, ist das eine gute Idee....
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

In eigener Sache

CASH sucht Fachredakteur/in

Wir suchen eine/n Fachredakteur/in zum ehestmöglichen Eintritt.

Mehr

Weitere Artikel