CASH - Home

Ikea Österreich

Beinahe fifty-fifty


Kategorie: Handel, Sonstiger Handel
05.03.2019 von Martin Ross

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März zeigt Ikea auf, dass im Unternehmen ungefähr die Hälfte der Führungspositionen von Frauen besetzt ist.

Eszter Árvai, Human Resources Managerin von Ikea Österreich © Ikea/Johannes Brunnbauer
Eszter Árvai, Human Resources Managerin von Ikea Österreich © Ikea/Johannes Brunnbauer

Eine Erhebung des Prüf- und Beratungsunternehmens Ernst & Young hat ergeben, dass der Frauenanteil in den Vorstandsetagen österreichischer notierter Unternehmen im Vorjahr von 6,0 auf 4,8 Prozent gesunken ist. Im Top-Management von Ikea Österreich steht der Wert derzeit bei ca. 50 Prozent, teilt das Unternehmen heute in einer Aussendung mit. In absoluten Zahlen: 282 Führungskräfte arbeiten bei Ikea Österreich, 137 von ihnen, also 49 Prozent, sind Frauen. Eszter Árvai, Human Resources Managerin von Ikea Österreich, sagt dazu: „Wie in allen anderen Bereichen setzen wir uns auch im Bereich Human Resources klare KPIs, also Ziele, die wir erreichen wollen. In Bezug auf gleiche Chancen liegt dieses Ziel bei 50 % Frauen bzw. Männern in Führungspositionen.“

Um die Ziele zu erreichen, nutzt Ikea mehrere Hebel. Das beginnt beim Recruiting, umfasst die Nachfolgeplanung und geht bis zur Schaffung flexibler Arbeitsbedingungen. In Managementreviews wird erfasst, ob die vorgegebenen Ziele erreicht wurden oder nicht. Auch mit dem „Gender Pay Gap“ hat man sich auseinandergesetzt. Männer und Frauen werden bei Ikea für gleiche Tätigkeit gleich bezahlt.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel