CASH - Home

Bell Food Group

Bell Food passt die Unternehmensstruktur an


Kategorie: Köpfe, Industrie
03.01.2019 von Karl Stiefel

Volker Baltes leitet den Geschäftsbereich Convenience, Xavier Buro ist neuer CFO. Unternehmenseinheiten werden eingegliedert und die Produktionskapazitäten für Frisch-Convenience erweitert.

Neu bei Bell Food: Volker Baltes ...
Neu bei Bell Food: Volker Baltes ...
... und Xavier Bruno. © Bell Food Group
... und Xavier Bruno. © Bell Food Group

Viel ändert sich bei der Bell Food Group im neuen Jahr: Die Einheiten Bell Deutschland und Bell International werden zusammengeführt, wie es mit den Unternehmenseinheiten Hilcona, Eisberg und Hügli bereits im Vorjahr passiert ist. Der Geschäftsbereich Bell Schweiz bleibt unverändert. Die bisherige Bell International wird in Bell West-/Osteuropa umbenannt, enthalten sind die Einheiten Frankreich, Polen und Ungarn.

Dadurch ändert sich auch die Führungsebene. Mit Marco Tschanz übernimmt der bisherige CFO den Bereich Bell International und den Zentralbereich IT. Gruppenleiter Daniel Böhny und Christian Schröder werden Divisionsleiter. Neuzugänge sind Volker Baltes (55), der den Geschäftsbereich Convenience leiten wird und Xavier Buro (49) also neuer CFO.

Volker Baltes ist als Geschäftsführer der Firmen Herta und Garden Gourmet in Deutschland tätig, mit 1. Juli 2019 wechselt er zu Bell Food. Am selben Tag wird auch Xavier Buro seinen Posten antreten, den Firmenwechsel vollführt er bereits am 1. Mai. Als Stellvertreter wird der bisherige CFO Marco Tschanz eingesetzt. Bislang war Buro in der Geschäftsführung von Transgourmet Central and Eastern Europe für den Finanzbereich zuständig.

Ziel der Umstrukturierung ist der Ausbau der Marktposition in Deutschland. Für den Produktionsstandort Bad Wünnenberg wird aktuell ein Konzept erarbeitet, dessen Schwerpunkt auf Frisch-Convenience. Dafür soll die Herstellung von Fleisch-Convenience nach Marchtrenk, Österreich ausgelagert werden, wo gerade ein neuer Produktionsstandort entsteht. Dadurch ist eine Sortimentserweiterung möglich, die im ersten Halbjahr 2019 vorgestellt werden soll.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel