CASH - Home

Rewe International AG

Billa testet Self-Checkout Kassen


Kategorie: Handel, LH
17.08.2015 von Michaela Schellner

Ab sofort gibt es auch bei Billa neue Selbstbedienungskassen. In je einer Filiale in Wien und Graz können Kunden nun selbst entscheiden, wie sie den Bezahlvorgang abwickeln wollen.

Beginn der Zahlungsabwicklung an der Self-Checkout Kassa<br>© Billa AG/Dusek
Beginn der Zahlungsabwicklung an der Self-Checkout Kassa
© Billa AG/Dusek
Einscannen der Ware an der Self-Checkout Kassa<br>© Billa AG/Dusek
Einscannen der Ware an der Self-Checkout Kassa
© Billa AG/Dusek
Einpacken der Ware an der Self-Checkout Kassa<br>© Billa AG/Dusek
Einpacken der Ware an der Self-Checkout Kassa
© Billa AG/Dusek
Einscannen der BILLA Vorteils-Club Karte<br>© Billa AG/Dusek
Einscannen der BILLA Vorteils-Club Karte
© Billa AG/Dusek
Auswahl der Zahlungsmodalität<br>© Billa AG/Dusek
Auswahl der Zahlungsmodalität
© Billa AG/Dusek
Barzahlung an der Self-Checkout Kassa<br>© Billa AG/Dusek
Barzahlung an der Self-Checkout Kassa
© Billa AG/Dusek

Wer künftig die Billa-Filialen in der Singerstraße in 1010 Wien und in der Stiftingtalstraße 3-7/LKH in Graz besucht, kann sich auf ein individualisiertes Einkaufserlebnis freuen. Denn dort stehen den Kunden als Alternative zu den klassischen, konventionellen Kassen nun auch zusätzlich komfortable Self-Checkout Kassen zur Verfügung. "Der große Vorteil an den Self-Checkout Kassen ist, dass sich all unsere Kunden an der Kassa so viel Zeit nehmen können, wie sie selbst möchten", erklärt Billa Vorstandssprecher Volker Hornsteiner den neuen Service. 

Alternative für jung und alt
Die beiden Testfilialen in Wien (5 Kassen) und Graz (4 Kassen) werden mit insgesamt neun Selbstbedienungskassen ausgestattet, die sowohl Vielbeschäftigte als auch ältere Kunden ansprechen sollen. Während erstere ihre gekauften Produkte schnell selbst einscannen können, können sich betagtere Kunden soviel Zeit lassen, wie sie wollen und werden dabei nicht vom Fließband gehetzt. Außerdem unterstützt zu jeder Zeit zumindest ein Billa-Mitarbeiter die Kunden beim Bezahlvorgang. "Mit dem neuen Kassensystem wachsen auch die Anforderungen an unsere Mitarbeiter. Deshalb bieten wir ihnen - auf freiwilliger Basis - eine zweitägige Schulung. Im Zuge dessen werden sie optimal auf Fragen und Bedürfnisse der Kunden vorbereitet und zum Servicepersonal für die Selbstbedienungskassen geschult", so Hornsteiner weiter. Die Bezahlung erfolgt übrigens wie beim konventionellen Vorgang in bar oder mit Kredit- bzw. Bankomatkarte. Auch die Billa Vorteilsclub Vergünstigungen lassen sich mit Hilfe der Mitarbeiter unkompliziert einlösen.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 23.10.2018

    Beginn des Malwettbewerbs

    Auch heuer wieder ruft Ikea zum Ikea-Family-Malwettbewerb auf, er findet bereits zum fünften Mal...

  • 23.10.2018

    QVC ist Service-Champion 2018

    Der Multichannel-Händler QVC belegt 2018 im Service-Ranking von ServiceValue wieder Platz eins in...

  • 23.10.2018

    Neuer Hofer in Kagran

    Backbox, Marktplatz, Vinothek, verlängertes Kühlregal. Umweltfreundliche Filiale: Grünstrom aus...

  • 23.10.2018

    Mitmachen scheint sich zu lohnen

    Eine neue Black-Friday-Studie zeigt, dass Händler, die beim Black Friday nicht mitmachen, Nachteile...

  • 23.10.2018

    Ein alkoholfreier Aperitif

    Der neue Drink namens Elexir ist eine zart moussierende Cuvée aus dem Saft von Trauben, Apfel,...