CASH - Home

Black Friday Sale zog in Österreich und Deutschland mehr als sechs Millionen Besucher an


Kategorie: News
29.11.2016 von Manuel Stenger

Dies ergibt eine Steigerung von mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zugriffe über Mobilgeräte erreichten einen Anteil von 70 Prozent und haben damit die Desktop-Zugriffe klar überholt.

Konrad Kreid, Initiator von Blackfridaysale.de. (Fotocredit: Gerald Matzeder)
Konrad Kreid, Initiator von Blackfridaysale.de. (Fotocredit: Gerald Matzeder)

Der Black Friday Sale darf sich in Österreich und Deutschland über einen Besucherrekord freuen. Mehr als sechs Millionen Konsumenten besuchten die Webseiten der Black Friday Veranstalter. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Steigerung von 30 Prozent. Der Anteil an Mobile Devices betrug 70 Prozent, wodurch der Anteil an Desktop-Zugriffen deutlich überholt wurde. Die neu entwickelte App wurde nach Angaben der Betreiber stark genutzt.

Bekanntheitsgrad nimmt zu

„Der Black Friday-Sale hat in diesem Jahr eingeschlagen. Er hat sich nun endgültig als der umsatzstärkste Tag für den Onlinehandel etabliert“, informiert Konrad Kreid, Geschäftsführer von blackfridaysale.at. Laut Kreid war vor allem die hohe Anzahl an Zugriffen eine Herausforderung für die IT-Infrastruktur, die durch Investitionen in neue Server unterstützt wurde.

Für 2017 erwarten die Veranstalter einen weiteren Anstieg der Bekanntheit und des Umsatzes. Während der Black Friday in den USA bereits seit den 50er Jahren präsent ist, hat das Shopping-Event in Österreich und Deutschland laut Marktforschungsergebnissen vor allem seit 2013 an Popularität gewonnen.

 

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel