CASH - Home

Ringstraßen-Galerien

„Der Besuch muss Inspiration sein“


Kategorie: Handel
19.04.2016 von Martin Ross

Die Ringstraßen-Galerien inszenieren ab Donnerstag, 28. April, ihre Kernkompetenzen: Inspiration durch Vielfalt, leistbaren Luxus und Servicequalität in Sachen Mode und Beauty.

Die Wiener Ringstraßen-Galerien: Das Exklusive inklusive auf einen Blick © RG/A.Bruckner
Die Wiener Ringstraßen-Galerien: Das Exklusive inklusive auf einen Blick © RG/A.Bruckner

Im Vordergrund dieser Werbeaktion stehen im einzigen Shoppingcenter an der Wiener Ringstraße die neuesten Shopping- und Servicetrends abseits von Mainstream und „More-of-the-same“. Marken- und damit auch Design- und Formenvielfalt sind den europäischen Shoppingmalls in den vergangenen Jahrzehnten mehr und mehr abhandengekommen. Die immer gleichen Brands lassen Einkaufszentren von Verona bis Amsterdam einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Die Ringstraßen-Galerien mit ihren mehr als 50 Shops, Cafés, Servicedienstleistern, vor allem aber ihren zahlreichen eigentümergeführten Boutiquen, setzen einen gelungenen, weil weltoffenen Kontrapunkt; etwas, das zum Charakter Wiens passt.

Homebase für neue Konzepte und Charity-Projekte

Als einer der Ersten hat man sich hier aktiv um junge Kreative aus der Mode-, Produktdesign- und Kunstszene bemüht.  Ihnen bietet man kostengünstige Präsentations- bzw. Handelsflächen für Pop-up-Stores. „Eine Win-win-Situation für alle. Denn Kundinnen und Kunden erwarten zu recht gerade von uns, den Ringstraßen-Galerien, dass wir sie ständig überraschen und Impulse liefern. Das gelingt natürlich mit ausgefallenen oder besonderen Kreationen, denen wir hier zeitlich begrenzt eine stationäre Plattform bieten möchten. Exakt dieses Mehr an Vielfalt verstehen wir als Luxus, den wir unseren Kundinnen und Kunden damit bieten“, sagt Center Managerin Petra Kern und sie fügt hinzu: „Wir folgen der Prämisse: Ein Besuch in den Ringstraßen-Galerien muss Inspiration sein!“

Aktuell und zum ersten Mal in der Geschichte der Ringstraßen-Galerien gastiert während der Radsaison mit „Chic Cycle“ ein Pop-up-Store für Fahrräder (Verkauf und Vermietung). Einige Türen weiter gibt es ein soziales  Pop-up-Projekt namens „Challery“. Hier zeigt man Kunst aus unterschiedlichsten Genres, von Videoinstallationen bis hin zur Fotografie. Die ausgestellten Exponate können und sollen vor allem käuflich erworben werden. Denn der erzielte Erlös wird zu 100 % an karitative Organisationen gespendet. Es wird ab 28. April auch Shoperöffnungen geben: Laurél, Triumph, und die Wiener Beauty-Institution „Topsi“ feiert da gleich drei Tage lang – viele weitere Shops schließen sich an. Gemeinsam inszeniert man von Donnerstag, 28. 4., bis Samstag, 30. 4. die Kernwerte der Mall, auf die in Zukunft mehr denn je der Fokus gelenkt werden soll. Die teilnehmenden Shops bieten an den drei Tagen ganz besondere Rabatt- und Gutscheinaktionen, die den Mehrwert des einzigen Einkaufszentrums am Ring perfekt illustrieren.

Ringstraßen Galerien, Kärntner Ring 5–7 und 9–13, 1010 Wien
Öffnungszeiten Shops: Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr, Sa. 10.00 – 18.00 Uhr
Öffnungszeiten Gastronomie: Mo. – So. 07.00 – 24.00 Uhr

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel