CASH - Home

CASH Handelsforum 2016

Der Donnerstag Nachmittag


Kategorie: Handel, Industrie
28.04.2016 von Stefan Pirker

Das nachmittägliche Vortragsprogramm des CASH Handelsforums 2016 bestritten Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bunds, Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender von UniCredit Bank Austria sowie Unilever-CEO Paul Polman.

Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bunds (c) Johannes Brunnbauer
Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bunds (c) Johannes Brunnbauer
Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria (c) Johannes Brunnbauer
Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria (c) Johannes Brunnbauer
Paul Polman, CEO von Unilever (c) Johannes Brunnbauer
Paul Polman, CEO von Unilever (c) Johannes Brunnbauer

Sein Vortrag beim heurigen CASH Handelsform war der laut eigenen Aussagen erste öffentliche Auftritt von Migros-Chef Herbert Bolliger in Österreich. Einen Schwerpunkt seines Referats bildete dabei das Projekt "Generation-M", bei dem Migros über 60 Versprechen an die Generation von morgen formuliert hat. Dazu zählt etwa eine Reduktion des Stromverbrauchs um zehn Prozent bis zum Jahr 2020, ausgehend vom Stand 2010. Weiters gelten z.B. auch beim Import von Geflügelfleisch die (hohen) Schweizer Tierschutzstandards. Abgeleitet wurde dieses Projekt aus dem bereits seit vielen Jahren bestehenden Migros-Verhaltenskodex, der konkret festschreibt, dass das Kerngeschäft sozialverträglich und ressourcenschonend gestaltet sein muss bzw. Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen gefördert werden müssen.

Partnerschaft und Vertrauen waren auch im Vortrag von Bank Austria-Chef Robert Zadrazil ein Kernthema. Der Spitzenbanker betonte, dass mit Apple, Google & Co. immer öfter IT-Giganten versuchen, ins Geschäft mit Bankdienstleistungen einzusteigen. Ihr größtes Manko sei jedoch das fehlende Vertrauen der Konsumenten. Vor allem das von den IT-Unternehmen praktizierte Sammeln bzw. Weiterverkaufen von Kundendaten wirken abschreckend. Demgegenüber verfügen die eigenen Hausbanken und persönlichen Kundenberater über ein weitaus höheres Vertrauensniveau, wenngleich Zadrazil bestätigte, dass die Finanzbranche an sich nach der Lehman-Pleite im Jahr 2008 noch immer an einer Vertrauenskrise leidet.

Beendet wurde der Vortragsreigen von Unilever-CEO Paul Polman. In einer flammenden Rede forderte er in der Wirtschaft wieder mehr Langfristigkeit im Denken und Handeln sowie einen besseren Einklang von Mensch und Natur. "Die Probleme der Welt lassen sich nicht in 90 Tagen lösen", kritisierte Polman die alleinige Orientierung am nächsten Quartalsbericht. Seiner Ansicht nach ist nicht die Generierung von Finanzgewinn die Hauptaufgabe von Unternehmen, sondern das Lösen von gesellschaftlichen Problemen wie beispielsweise Hunger, Armut und Klimawandel. Ansonsten werden Firmen zukünftig von der Gesellschaft nicht mehr akzeptiert werden, so Polman.

In Verbindung stehende Artikel:
30.11.2018Jope folgt Polman
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...