CASH - Home

Arbeiterkammer Steiermark/VKI

Der letzte Kilometer


Kategorie: ecommerce
23.10.2018 von Martin Ross

Den online bestellten Waren scheint auf dem letzten Kilometer die Luft auszugehen. Der VKI hat im Auftrag der AK Steiermark die Paketzustellung evaluiert, und das Ergebnis war ernüchternd.

Noch nie war es so leicht, Waren und Güter via Fernabsatz zu bestellen © Rainer Sturm/pixelio.de
Noch nie war es so leicht, Waren und Güter via Fernabsatz zu bestellen © Rainer Sturm/pixelio.de

Noch nie war es so leicht, Waren und Güter via Fernabsatz zu bestellen und zu bekommen. E-Commerce boomt und mit ihm die Paketdienste. Da liegt es nahe, einmal zu untersuchen, inwieweit die Zustellung funktioniert. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat das im Auftrag der Arbeiterkammer Steiermark getan. Man hat 150 Zustellungen von DHL, DPD, GLS, UPS und Post getestet.

Das Ergebnis ist einigermaßen ernüchternd: Nur zehn Prozent der Zustellungen gelangen ohne Fehler. Der Testsieger ist die Post: Von 25 beobachtbaren Fällen kam es nur ein einziges Mal zum „Unterlassen des Zustellversuchs“ – etwas, das seit einiger Zeit in einschlägigen Foren und Berichten immer wieder beklagt wird und als häufigster Mangel gilt, Stichwort: gelber Zettel im Postfach, obwohl man daheim war. Hinter der Post rangieren GLS und UPS mit der Gesamtbewertung „durchschnittlich“, DHL und DPD mit „wenig zufriedenstellend“.

AK-Marktforscherin Susanne Bauer rät: „Aufgrund dieser Qualitätsunterscheide lohnt es sich nachzufragen, wer zustellt.“ Bei Onlinekäufen von Händlern ist das weniger problematisch, da der Vertrag erst erfüllt ist, wenn das Paket ankommt. Bei Käufen von Privaten beispielsweise über eBay oder willhaben.at trägt aber der Käufer das volle Risiko sobald der Verkäufer das Paket an die Transportfirma übergeben hat. Jedenfalls ist es empfehlenswert – wenn man schon online eingekauft hat –, die Option „Sendungsverfolgung“ zu nutzen, sei es beim Verkäufer oder beim Zustelldienst. Diese ist inzwischen zum Standard geworden und bietet üblicherweise eine realistische Zeitangabe, nach der man sich richten kann, um das Packerl am Ende seines letzten Kilometers in Empfang zu nehmen.

pickshare, 29.10.2018, um 09:42 Uhr

Falls auch die Sendungsverfolgung keine 100% Zufriedenheit bringt, einfach mal bei www.pickshare.de vorbeischauen.
Das soziale Zustellungs-Netzwerk bietet sichere Versandadressen im Shop deiner Wahl, den Nachbarn als Paketdealer & noch Vieles mehr!
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 16.11.2018

    50 Prozent Recyclingmaterial

    Der Einsatz von Recyclingmaterial in PET-Einwegflaschen in Deutschland soll sich in den kommenden...

  • 16.11.2018

    Weinviertler Vitamine

    Die österreichische Foodbloggerin Verena Pelikan gibt eine Produktserie heraus – Nektare von...

  • 16.11.2018

    Ecken, Stämme, Röllchen

    Seit Mitte November macht Auer auf mehr als 2.000 Plakatstellen in Österreich auf die...

  • 16.11.2018

    Gasteiners Nachhaltigkeitsbericht

    Am 14. November 2018 hat Gasteiner seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht präsentiert.

  • 16.11.2018

    Neues von der Post

    Die Zahlen der ersten drei Quartale, 13 neue Post-Filialen in Wien und ein neuer Dienst namens...