CASH - Home

Rewe International

Der „Unser Billa Herz“-Award 2018


Kategorie: Handel, LH
19.10.2018 von Martin Ross

Seit 2013 vergibt Billa den firmeninternen Preis „Unser Billa Herz“. Je Vertriebsgebiet wird ein Gewinnerprojekt nominiert, hier ein kurzer Bericht über die Initiative der Abteilung „Interne Kommunikation.

Die Billa-Abteilung „Interne Kommunikation“ vorm Abendessenkochen in der Gruft, v.l.: Markus Komarek, Alexandra Schneider, Abteilungsleiterin Ellen Löffler, Sabrina Chromy, Barbara Schwarz, Lisa Langwieser; es hocken Serpil Patek, Eva Bodendorfer © Billa AG/Dusek
Die Billa-Abteilung „Interne Kommunikation“ vorm Abendessenkochen in der Gruft, v.l.: Markus Komarek, Alexandra Schneider, Abteilungsleiterin Ellen Löffler, Sabrina Chromy, Barbara Schwarz, Lisa Langwieser; es hocken Serpil Patek, Eva Bodendorfer © Billa AG/Dusek

Bereits zum sechsten Mal vergibt Billa den „Unser Billa Herz“-Award. Bei diesem Preis geht es um freiwilliges soziales Engagement der Billa-Mitarbeiter direkt in ihrer Region. Die Beurteilungskriterien sind Engagement im Team, Nutzen und Wirkung der Idee, die das Team hatte, sowie Herz und Hausverstand bei der Umsetzung. Billa-Vertriebsmanager bilden die Jury. Das ausgezeichnete Team rund um Abteilungsleiterin Ellen Löffler besteht aus Mitarbeitern der Abteilung „Interne Kommunikation“, die sich zum Ziel setzten, die Wiener „Gruft“. In der „Gruft“, die von der Caritas betrieben wird, finden obdachlose Menschen einen sicheren Zufluchtsort. Man organisierte ein Kuchenbuffet, dessen Erlös wiederum für ein selbst gekochtes Abendessen in der Gruft verwendet wurde. „Wir wollen einen kleinen Teil dazu beitragen, dass obdachlose Menschen wieder in der Gesellschaft Fuß fassen. Insbesondere als Mitarbeiter im österreichischen Lebensmittelhandel möchten wir den Menschen, denen die finanziellen Mittel für das Nötigste fehlen, ein warmes Abendessen ermöglichen. Gemeinsam mit der Caritas und mit dem Einsatz von Produkten der Eigenmarken ‚Da komm’ ich her!‘ und Hofstädter durften wir dies in der Gruft verwirklichen“, berichtet Ellen Löffler über das Projekt.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel