CASH - Home

Digitaler Mehrwert im stationären Handel


Kategorie: Handel, ecommerce
02.05.2019 von Karl Stiefel

Wlan und Echtzeit-Informationen dienen als Anreiz für den Kauf in Filialen, wie eine WKO-Umfrage bestätigt.

© pixabay.com - HutchRock
© pixabay.com - HutchRock

Die WKO hat mit einer Umfrage bestätigt, was der deute Digitalverband Bitkom in einer Untersuchung der Einkaufsgewohnheiten unter 1.086 Internetnutzer ab 14 Jahren ergeben hat. Die am meisten gewünschte digitale Ergänzung im stationären Handel ist mit 49 % kostenloses Wlan. Ähnlich hoch ist diese Nachfrage in Österreich trotz der vorteilhafteren Tarife für mobiles Internet hierzulande. Deutlich wird der Unterschied zwischen den Shopper-Generationen: 60 % der 14- bis 29-Jährigen ist Wlan wichtig, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 52 % und bei den Befragten von 50 bis 64 nur noch 39 %. Besonders die älteren Semester schätzen der Umfrage nach, online vergleichen zu können, bevor stationär gekauft wird.

Für 40 % der Befragten ist es interessant, die Produktverfügbarkeit in Filialen in Echtzeit abfragen zu könne. Ebenfalls beliebt: die Hälfte wünscht sich eine Lieferung von stationär gekauften Waren. Einen "Seamless Store" - ein Geschäft, in dem beim Verlassen automatisch gezahlt wird - wünschen sich 22 % der Umfrageteilnehmer. "In Österreich herrscht aufgrund von Sicherheits- bzw. Datenschutzbedenken eine größere Skepsis", relativiert Peter Buchmüller, Sprecher des österreichischen Handels die aktuelle Möglichkeit solcher Konzepte.

Hans Peter, 02.05.2019, um 14:00 Uhr

So sollte es sein und ich bin sicher, dass dies in Zukunft wachsen wird
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 24.05.2019

    Aperol on tour

    Der beliebte Aperitif kommt anlässlich der Feiern zu seinem 100. Geburtstag auch nach Österreich.

  • 24.05.2019

    Sekt im Sommerkleid

    Der bald kommende Sommer hat Kupferberg veranlasst, seinen beliebten Rosé-Sekt in neuer Ummantelung...

  • 24.05.2019

    Es wird mehr gestraft

    Am 25. Mai 2019 wird die EU-Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) ein Jahr alt.

  • 24.05.2019

    Aufheben statt wegsehen

    Bewusstseinsbildung rund um das Thema Verpackung und Müll beschäftigt dm in vielfacher Weise. Jetzt...

  • 24.05.2019

    Die „Markenroadshow 2019“

    Das Thema dieser Veranstaltung widmete sich dem Stammkunden, dem unbekannten, aber doch...