CASH - Home

EHI-Award für Metro


Kategorie: Handel, LH
04.12.2018 von Martin Ross

Der Metro-Markt in St. Pölten hat am 27. November in Köln den EHI Energiemanagement Award (EMA) bekommen.

Metro St. Pölten © Metro Österreich/Benedikt Croy
Metro St. Pölten © Metro Österreich/Benedikt Croy
V. li.: Olaf Schulze (Metro AG), Murat Cap (Luxwelt) und René Krampen (Metro AG) © Axel Schulten
V. li.: Olaf Schulze (Metro AG), Murat Cap (Luxwelt) und René Krampen (Metro AG) © Axel Schulten

Der im Oktober 2017 eröffnete Plusenergie-Großmarkt wurde der EMA in der Kategorie „Pilotfilialen mit vorbildlicher Energieeffizienz/ Nachhaltigkeit“ verliehen. In der Begründung stellt die Jury fest: Die Filiale habe „Vorbildcharakter/eine positive Signalwirkung für Betreiber von Großmärkten in der Handelsbranche“.

Der Markt wird allen Anforderungen eines Großmarktes gerecht und bietet gleichzeitig im Vergleich zu konventionellen Gebäuden über seine nachhaltige Ausrichtung hinaus viele Vorteile etwa in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz oder Wohlbefinden. Mit der mehr als 6.000 Quadratmeter großen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wurden seit der Eröffnung im Oktober 2017 über 1.000 MWh Solarstrom erzeugt.

Metro-Österreich-CEO Xavier Plotitza freut sich: „Diese Auszeichnung macht unsere Metro-Familie besonders stolz. Denn als Begründung wurden von der Jury nicht einzelne Energieeffizienz Maßnahmen genannt, sondern die professionelle Integration der Maßnahmen zu einem beeindruckenden ganzheitlichen Großmarktkonzept. Das ist natürlich eine große Freude!“ Auch Olaf Schulze, Director Energy Management Metro AG, der den Preis stellvertretend in Köln entgegennahm, blickt mit Stolz auf die Auszeichnung: „Der Zero-Emission-Store in St. Pölten ist für uns in vielerlei Hinsicht ein Pilotprojekt mit Signalwirkung. Er ist in einem Lifecycle-Ansatz konzipiert und konstruiert, nutzt unter anderem natürliche Kältemittel, Sonnenlicht für die Beleuchtung und zur Energieerzeugung sowie Regenwasser. Der Erfolg gibt dem St. Pöltener Ansatz Recht, und wir haben damit eine Matritze gefunden, die sich auf Bestands- und Neubauten anwenden lässt.“

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

In eigener Sache

CASH sucht Fachredakteur/in

Wir suchen eine/n Fachredakteur/in zum ehestmöglichen Eintritt.

Mehr

Weitere Artikel