CASH - Home

ICOP 2018

Erfolgreicher Branchentreff


Kategorie: Industrie
27.11.2018 von Nataša Nikolić

Die 13. Internationale Konferenz für Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse (ICOP) ging vergangene Woche in Rotterdam erfolgreich über die Bühne.

Der 13. ICOP stand in Rotterdam statt © ICOP
Der 13. ICOP stand in Rotterdam statt © ICOP
Wolfgang Braunstein, Geschäftsführer des Organisators, gfa-consulting © ICOP
Wolfgang Braunstein, Geschäftsführer des Organisators, gfa-consulting © ICOP
Marjolijn Sonnema, Generaldirektorin des niederländischen Ministeriums für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität  © ICOP
Marjolijn Sonnema, Generaldirektorin des niederländischen Ministeriums für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität © ICOP

Rund 160 Branchenvertreter aus 21 europäischen Ländern nahmen vom 21. bis 23. November an der diesjährigen Internationalen Konferenz für Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse (ICOP 2018) im niederländischen Rotterdam teil. Heuer fand die ICOP erstmals in einer eher außergewöhnlichen Location auf einem ehemaligen Kreuzfahrtschiff statt. Bei der Organisation wurde Initiator, das österreichische Beratungsunternehmen gfa-consulting gmbh, von der Interessensvertretung der niederländischen Obst- und Gemüsebranche DPA - Dutch Produce Association, unterstützt. 

Der erste Konferenztag startete mit einer Hafenbesichtigung und einem anschließenden Abendessen am Rotterdamer Hafen. Der nächste Tag stand im Zeichen der eigentlichen Tagung mit einer Vielzahl an Vorträgen, Präsentationen und Podiumsdiskussionen. Die sogenannte „Gemeinsame Marktordnung (GMO)“ – das rechtliche Regelwerk für die Gründung und Förderung von europäischen Erzeugerorganisationen – bildete dabei einen wichtigen Fokus des Programms. Darüber hinaus wurden die wettbewerbsrechtlichen Faktoren und der Status quo der relevanten Verordnungen im Allgemeinen vorgestellt und diskutiert. Regionalität und globaler Handel, das Thema „Food service“ sowie die zunehmende Digitalisierung der Versorgungsketten waren die Inhalte der Vortragsreihe zu Markt & Trends. Im Anschluss wurde das übergeordnete Schlagwort Nachhaltigkeit in einem eigenen Themenblock behandelt. Nach dem zusammenfassenden Schlusswort von gfa-Geschäftsführer Wolfgang Braunstein ließen die Teilnehmer den ersten Konferenztag bei einem Networking-Dinner ausklingen. „Der ICOP verbindet Menschen und Ideen und liefert elementare Informationen für die tägliche Arbeit in und mit Erzeugerorganisationen“, so Braunstein.

Am Abschlusstag sorgten vier Fach-Exkursionen für eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Bei den von DPA-Dutch Produce Association organisierten Exkursionen konnten folgende Unternehmen besichtigt werden: die größte Erzeugerorganisation für Obst in den Niederlanden, Royal Fruit Masters, Koppert Biological Systems, ein Unternehmen, das sich mit nachhaltigen Lösungen für die Pflanzengesundheit beschäftigt ebenso wie die Erzeugerorganisation für Salatanbau Harvest house und Nature’s Pride, ein Spezialist für den Im- und Export exotischer Obst- und Gemüsesorten. 

Vorankündigung: ICOP 2019 findet vom 20. bis 22.11.2019 in Hamburg statt.

In Verbindung stehende Artikel:
09.11.201813. Branchentreff für Obst & Gemüse steht bevor
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

 

Weitere Artikel