CASH - Home

Brau Union

Erstes „Green Brands Austria“-Siegel für Brau Union


Kategorie: Industrie, Food
01.12.2016 von Martin Ross

Mit der Auszeichnung Green Brands Austria werden „grüne Marken“ Österreichs geehrt, die sich ihrer ökologischen Verantwortung in besonderem Maße bewusst sind und einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in Österreich leisten.

V.l.n.r.: Andreas Gnesda, Präsident des Österreichischen Gewerbevereins; Markus Liebl, Generaldirektor Brau Union Österreich; Gabriela Maria Straka, Leitung PR / Kommunikation & CSR Brau Union Österreich; Norbert Lux, Chief Operating Officer der Green-Brands-Organisation © Green Brands
V.l.n.r.: Andreas Gnesda, Präsident des Österreichischen Gewerbevereins; Markus Liebl, Generaldirektor Brau Union Österreich; Gabriela Maria Straka, Leitung PR / Kommunikation & CSR Brau Union Österreich; Norbert Lux, Chief Operating Officer der Green-Brands-Organisation © Green Brands

Ende November fand die Green-Brands-Gala im Wiener Palais Eschenbach statt, und in ihrem Rahmen hat die Brau Union Österreich diese Auszeichnung sich erstmals sichern können und entgegengenommen. Als nachhaltig agierendes Unternehmen setzt die Brau Union Österreich eine Reihe von Initiativen, um Österreichs Umwelt zu schützen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dafür wurde man von der internationalen Brand-Marketing-Organisation Green Brands mit diesem Siegel für 2016/17 ausgezeichnet. Bundesminister Andrä Rupprechter hielt die Laudatio. Übrigens: Tobias Moretti, der nicht nur Bühnen- und TV-Charakterdarsteller, sondern auch Öko-Landwirt mit eigenem Bio-Bauernhof ist, wurde bei der Veranstaltung für seinen beispielhaften Einsatz für eine nachhaltige und ökologische Lebensweise und den Einsatz für Regionalität als „Green Brand Austria Persönlichkeit 2016“ ausgezeichnet.

Markus Liebl, Generaldirektor der Brau Union Österreich, nahm den Preis gemeinsam mit Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation/PR & CSR bei der Brau Union Österreich, stolz aus den Händen von Gastgeber Andreas Gnesda entgegen. Friedrich Hinterberger, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des Nachhaltigkeitsinstituts Seri und Vorsitzender der Jury, und Norbert Lux, Chief Operating Officer der Green-Brands-Organisation, hoben bei der Überreichung des Preises die Bedeutung und Verbesserungspotenziale für die ökologische Nachhaltigkeit in den Betrieben hervor.

Markus Liebl freut sich über diese Auszeichnung und erklärt: „Der schonende Umgang mit Ressourcen ist in der Brau Union Österreich ein gelebtes Prinzip. In allen Brauereistandorten sowie in der Zentrale in Linz beschäftigen wir uns umfassend mit Nachhaltigkeit. Wir freuen uns, dass wir für unser Engagement in diesem Kontext erstmals mit der Green-Brand-Auszeichnung geehrt wurden und nun gemeinsam mit großen österreichischen Nachhaltigkeits-Vorreitern wie Palfinger, Voestalpine, Primavera oder Frosch genannt werden.“

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel