CASH - Home

foodora möchte mit neuer Out-of-Home-Kampagne Bekanntheit verstärken


Kategorie: Logistik & Fulfillment
12.12.2016 von Manuel Stenger

Der Lieferservice setzt dabei auf die Standorte von Epamedia und wirbt mit Plakaten und Citylights in der Innenstadt. foodora will mit der Kampagne Lust auf Essen machen, für die Mediaplanung ist contrast Media Service verantwortlich.

Bildquelle: Epamedia
Bildquelle: Epamedia

Derzeit sorgen rund 400 Boten von foodora in Wien dafür, dass Menschen von zwölf Uhr Mittag bis elf am Abend mit frischem Essen versorgt werden. Eine Kooperation mit Qualitätsrestaurants macht eine große Auswahl für die Kunden möglich. Um in seiner Bekanntheit zu wachsen, setzt foodora nun künftig auf die Werbestandorte von Epamedia in Wien in Form von Plakaten und Citylights. Im oberen Teil werden unterschiedliche Gerichte abgebildet, der untere Teil ist im „foodora-Pink“ gehalten. Für die Mediaplanung zeichnet die contrast Media Service verantwortlich.

foodora CMO, David Brunier, sagt zu der Kampagne: „Out-of-Home bietet uns die Möglichkeit, unseren Service mit einem reichweitenstarken Kanal standortgenau unserer Zielgruppe zu präsentieren. Durch die Auswahl der Flächen sowie die Kombination von Plakaten und Citylights können wir unsere Zielgruppe optimal erreichen.“

 

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...