CASH - Home

„Hallo Wels“: Conversational Commerce für den stationären Handel


Kategorie: Technologie
25.11.2016 von Manuel Stenger

Mittels digitaler Lösung wird auf die Wünsche des Kunden so gut wie möglich eingegangen: Via Chatfunktion werden Wünsche mitgeteilt, anschließend erhält der Kunde Produktvorschläge von teilnehmenden Händlern.

Screenshot: www.hallowels.at
Screenshot: www.hallowels.at

Wels Marketing & Touristik hilft Kunden mit der Plattform „Hallo Wels, Sie suchen, wir finden“, die passenden Produkte und Dienstleistungen zu finden. Mittels Conversational Commerce wird eine individuelle Kommunikation zwischen Anbieter und Käufer ermöglicht.

Der Service wurde vom Welser Unternehmen am 18. November 2016 im Zuge der Welser Weihnachtswelt mit mehr als 70 Teilnehmern aus dem Welser Handel, der Gastronomie sowie der Dienstleistung gestartet. Dieser ist auf Basis eines webbasierten Portals und der zugehörigen App aufgebaut. Der Kunde teilt seine Produktwünsche per Chat-Funktion mit und erhält im Anschluss diverse Produktvorschläge von teilnehmenden Händlern über die Plattform.

 

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...