CASH - Home

Hofer unterstützt Lernhilfe-Plattform für Schüler


Kategorie: Handel
05.09.2016 von Martin Ross

„Bildung fängt mit Lesen an“ – mit diesem Motto engagiert sich Hofer für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Zusätzlich unterstützt der Lebensmittelhändler ab sofort die Bildungsplattform „talentify.me“.

Schüler lernen mit Schülern, was neben den fachlichen auch die sozialen Kompetenzen fördert © talentify.me
Schüler lernen mit Schülern, was neben den fachlichen auch die sozialen Kompetenzen fördert © talentify.me

„talentify.me“ ist eine günstige bis kostenfreie Alternative zur klassischen Nachhilfe. Es ist eine Onlineplattform, eine Non-Profit-Initiative im Bildungsbereich, die jungen Menschen dabei hilft, ihr volles Potenzial in lockerer Atmosphäre zu entfalten. Dabei lernen Schüler gemeinsam mit anderen Schülern, wodurch neben der fachlichen Weiterbildung auch soziale Kompetenzen wie beispielsweise das eigene Verantwortungsbewusstsein oder die Kreativität gefördert werden.

Lesen zählt zu den wichtigsten Fertigkeiten überhaupt, eine Kulturtechnik, um deren Erlernen es nicht so gut bestellt ist: Es hat rund jeder fünfte Jugendliche Probleme, sinnerfassend zu lesen. Dadurch können sich Schwierigkeiten in der Schule ergeben, oft ist dann Nachhilfeunterricht notwendig. Mit der Unterstützung von „talentify.me“ engagiert sich Hofer im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ und zeigt auf, dass Nachhilfe keine Frage des Einkommens oder Bildungsniveaus der Eltern sein muss.

Darüber hinaus bietet Hofer hochwertige Kinder- und Jugendbücher zum kleinen Preis an. Bereits vor einem Jahr hat sich der Lebensmittelhändler unter dem Motto „Bildung fängt mit Lesen an“ in der Leseförderung engagiert. Experten des renommierten Österreichischen Buchklubs der Jugend bewerten seither alle Kinder- und Jugendbuchtitel von Hofer hinsichtlich ihrer Qualität, zum Beispiel im Hinblick auf die (Vor-)Lesbarkeit, die Interessen oder die optischen Bedürfnisse junger Leser. Bücher, die nicht den Kriterien des Buchklubs entsprechen, kommen erst gar nicht in die Regale.

So einfach funktioniert „talentify.me“

Auf der Onlineplattform www.talentify.me können sich Schüler kostenlos registrieren, die Lernhilfe anbieten bzw. selbst in Anspruch nehmen möchten. Die Kontaktaufnahme erfolgt online, den Treffpunkt bestimmen die Jugendlichen selbst. Die anfallenden Kosten dürfen zehn Euro pro Stunde nicht überschreiten, viele Schüler bieten ihre Hilfe jedoch günstiger oder kostenlos an. Dadurch soll Nachhilfe nicht länger eine reine Frage des Geldes und des nötigen Umfelds, sondern vielmehr für alle leistbar sein. Weiterer positiver Nebeneffekt: Diejenigen, die ihre Hilfe anbieten, sammeln mit jeder Lernhilfestunde Bonuspunkte, die sie dann wiederum für eigene Workshops einlösen können.

In Verbindung stehende Artikel:
08.11.2016Hofer spendet Kindern „Bücher zum Anfangen“
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

In eigener Sache

CASH sucht Fachredakteur/in

Wir suchen eine/n Fachredakteur/in zum ehestmöglichen Eintritt.

Mehr

Weitere Artikel