CASH - Home

Ikea Austria GmbH

Ikea baut für die Zukunft vor


Kategorie: Handel, Sonstiger Handel
03.08.2018 von Martin Ross

Die Presseveranstaltung zum neuen Ikea-Katalog enthielt auch Informationen zur Geschäftsentwicklung und vor allem Nachrichten vom derzeit interessantesten Projekt des Unternehmens: „Ikea Drei“ am Westbahnhof und das dafür nötige Strebersdorfer Logistikzentrum.

Viera Juzova, Ikea Austria Country Managerin (re), bei der Veranstaltung am 31. Juli; links Ikea-Pressechefin Barbara Riedl © Martin Ross / cash.at
Viera Juzova, Ikea Austria Country Managerin (re), bei der Veranstaltung am 31. Juli; links Ikea-Pressechefin Barbara Riedl © Martin Ross / cash.at
So soll der Westbahnhof-Ikea einmal aussehen © Martin Ross / cash.at
So soll der Westbahnhof-Ikea einmal aussehen © Martin Ross / cash.at
Die Antwort auf die Frage lautet: Es wird gebaut © Martin Ross / cash.at
Die Antwort auf die Frage lautet: Es wird gebaut © Martin Ross / cash.at

„Ikea Drei“ ist das unternehmensinterne Kürzel für den Plan, erstmals einen ganzen Ikea in der Stadt und nicht an der Peripherie zu errichten; das Haus dafür steht ja schon und muss allerdings adaptiert werden. cash.at berichtete darüber, und wie Ikea-Österreich Landeschefin Viera Juzova am Dienstag berichtete, wird der Plan nun demnächst umgesetzt. Schon im September wird der Baustart für das neue Ikea-Logistikzentrum Strebersdorf (21. Bezirk) erfolgen. An der Adresse Scheydgasse/Vohburggasse wird auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern ein zweistöckiges Logistikzentrum errichtet, das künftig alle Kundendirektlieferungen abwickeln soll.

Das Haus neben dem Westbahnhof

Parallel dazu arbeitet man intensiv am Projekt „Ikea am Westbahnhof“. Dieses soll richtungsweisend für die gesamte Ikea-Welt sein und die Standards für die künftige Gestaltung von Ikea-Innenstadt-Einrichtungshäusern setzen. Es wird ein Einrichtungshaus sein, in dem es alles gibt, was Ikea ausmacht: Restaurant, Café, Musterzimmer, das gesamte Möbelsortiment zum Anschauen und Ausprobieren und natürlich alle sogenannten Markthallenartikel von Textilien bis Geschirr – aber keine Selbstbedienungshalle. Denn kaufen wird man nur einfach tragbare Produkte können – alles andere wird zu günstigen Preisen und schnellstmöglich geliefert. Für dieses Ikea-Einrichtungshaus braucht man für die Anreise kein Auto. Und am Dach wird es einen kleinen Park geben, wie überhaupt das Haus und seine Fassenden von Grünpflanzen dominiert werden sollen. Es handelt sich um das Eckhaus zwischen dem Westbahnhof und der äußeren Mariahilfer Straße.

Deutlich günstigere Servicepreise

Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres senkt Ikea Österreich die Preise für Services massiv – ein weiterer Schritt in Richtung Leistbarkeit. Die neuen Servicepreise: Wer künftig ein Paket bis 30 Kilo zugestellt bekommt, zahlt dafür eine Flatrate von 3,90 Euro. Und eine ganze Wohnungseinrichtung kommt um nur 99 Euro direkt nach Hause, denn das ist die neue Obergrenze für Lieferungen bei einem Warenwert ab 1.000 Euro.

Gutes Geschäftsjahr 2018

Der Rückblick auf das zu Ende gehende Geschäftsjahr 2018 (per 31. August) lässt die Country Managerin lächeln: Das Jahr hat mit einer riesigen 40-Jahre-Ikea-Österreich-Party für die fast 3.000 Mitarbeiter begonnen und dürfte mit einem kräftigen Umsatzplus von mehr als drei Prozent in die finale Runde gehen (im Geschäftsjahr 2017 belief sich der Gesamtumsatz von IKEA Österreich auf 722,8 Mio. Euro inkl. MwSt).

Dazwischen stoppte Ikea Österreich sein Projekt für einen Standort in Lustenau und erhöhte die Mindestlöhne und -gehälter aller Mitarbeiter auf 1.800 Euro. Der Juli brachte die bereits erwähnte interne Freigabe für das Westbahnhof-Projekt. Parallel dazu wurden die fast vier Jahre laufenden sonstigen Umbauarbeiten abgeschlossen, die dafür sorgen, dass nach Graz und Vösendorf auch die Einrichtungshäuser in Innsbruck, Wien Nord, Haid, Salzburg und zuletzt Klagenfurt wie neu aussehen.

In Verbindung stehende Artikel:
11.12.2017Ikea Westbahnhof – ein Projektbericht
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel