CASH - Home

Rewe International

Insekten kaufen und essen


Kategorie: Handel, LH, Industrie
09.10.2018 von Martin Ross

Das Wiener Start-up Zirp Insects produziert Insekten zum Essen und ist jetzt bei Merkur gelistet.

Merkur-Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer und Christoph Thomann, Gründer und CEO von Zirp Insects, das den Vertrieb der essbaren Insekten verantwortet<br> © Merkur Warenhandel/Robert Harson
Merkur-Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer und Christoph Thomann, Gründer und CEO von Zirp Insects, das den Vertrieb der essbaren Insekten verantwortet
© Merkur Warenhandel/Robert Harson
Ab dem 11. Oktober bei Merkur erhältlich: Mehlwürmer, Buffalo-Würmer, Heimchen und Wanderheuschrecken von Zirp Insects<br> © Merkur Warenhandel/Robert Harson
Ab dem 11. Oktober bei Merkur erhältlich: Mehlwürmer, Buffalo-Würmer, Heimchen und Wanderheuschrecken von Zirp Insects
© Merkur Warenhandel/Robert Harson
Kerstin Neumayr, kurz vor der Verkostung einer Wanderheuschrecke von Zirp Insects <br> © Merkur Warenhandel/Robert Harson
Kerstin Neumayr, kurz vor der Verkostung einer Wanderheuschrecke von Zirp Insects
© Merkur Warenhandel/Robert Harson

Ab 11. Oktober können die Kunden in allen 135 Merkur-Märkten essbare Insekten erstehen: Mehlwürmer, Buffalo-Würmer, Heimchen und Wanderheuschrecken. Hergestellt werden sie vom Wiener Start-up-Unternehmen Zirp Insects, das mit seiner originellen Idee einen Food-Trend vorgibt. Die Insekten sind gefriergetrocknet und werden speziell für den menschlichen Verzehr gezüchtet. Sie sind auch frei von chemischen Zusatzstoffen. Man kann sie gleich aus der Packung als Snack verspeisen, aber auch kochen; Rezepte liegen bei.

„Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden täglich eine bunte Vielfalt an Lebensmitteln an und überraschen sie gerne mit den neuesten Food-Trends. Ich denke, das ist uns dank der Kooperation mit Zirp Insects einmal mehr gelungen“, freut sich Merkur-Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer und ergänzt: „Essbare Insekten sind auf den ersten Blick sicherlich ungewöhnlich, aber sie überzeugen bei näherer Betrachtung nicht nur durch ihren Geschmack und ihre Nährwerte, sondern sind obendrein gut für unsere Umwelt.“

Christoph Thomann, Gründer und CEO von Zirp Insects, erklärt seine Idee: „Die Zusammenarbeit mit Merkur ermöglicht es uns, mehr Menschen als bisher von unserer Idee zu überzeugen – nämlich mit essbaren Insekten eine Lösung globaler Probleme anzubieten und das Bewusstsein für eine alternative und nachhaltige Ernährungsweise zu schärfen. Wir wollen den Menschen zeigen, dass Insekten richtig gut schmecken, sehr vielfältig zubereitet werden können sowie Ressourcen und das Klima schonen.“ Die essbaren Insekten, die übrigens teils in Österreich, teils in der EU gezüchtet und geerntet werden, sind ab sofort österreichweit in allen Merkur-Märkten und in ausgewählten Billa-Filialen erhältlich.

Mehlwürmer: 18 Gramm
Buffalo-Würmer: 18 Gramm
Wanderheuschrecken: 8 Gramm
Heimchen: 10 Gramm
Preis: jeweils 7,99 Euro

Zirp Insects

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 16.10.2018

    Rein und fein

    Die Pasteten-Profis von Hink haben eine Kalbsleberpastete hergestellt, die völlig ohne...

  • 16.10.2018

    Mit den Lehrlingen im Kino

    „Alles neu“ lautete das Motto der diesjährigen Lehrlingsfeier von MPreis/Baguette, bei der die...

  • 16.10.2018

    Spar in Ostermiething

    In Ostermiething in Tirol erfolgte kürzlich der Baustart für einen neuen und modernen Spar-Markt am...

  • 16.10.2018

    Weihnachtliches Late-Night-Shopping

    Am 8. November beginnt im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf die Weihnachtssaison mit einem...

  • 16.10.2018

    Birkfeld jetzt mit Hofer-Filiale

    Backbox, Marktplatz, Vinothek, Martello-Lounge; klimaschonende Filialtechnik: LED-Beleuchtung,...