CASH - Home

Jeder 2. hat schon einmal online Abo-Boxen bestellt


Kategorie: Studien, ecommerce
05.07.2017 von Manuel Stenger

Das besagt eine Studie des Digitalverbands Bitkom. Vor allem Vorteile bei Kosten und Zeit werden geschätzt.

Ein Abonnement kann man heutzutage nicht nur bei einer Zeitung abschließen – auch Windel-Boxen, Kochboxen oder Tierfutter können online im Abo bestellt werden. Bereits 49 Prozent der Deutschen haben ein kostenpflichtiges Abo im Internet abgeschlossen. Das besagt eine Studie des Digitalverbands Bitkom. Noch immer am beliebtesten sind Abos in der Kategorie Zeitung, Zeitschrift oder Magazin (24 Prozent). Windeln, Rasierklingen sowie Koch- oder Lebensmittel-Boxen haben jeweils fünf Prozent im Abo probiert.

Die wichtigsten Vorteile sind dabei Zeit- (45 Prozent) und Kostenersparnis (44 Prozent). 19 Prozent sagen, dass sie durch ein Abo neue Produkte kennenlernen können. „Überraschungsboxen, also Abo-Boxen mit immer neuem Inhalt zu einem bestimmten Thema – etwa in den Bereichen Kosmetik, Schwangerschaft oder Basteln –, bieten Herstellern auch die Möglichkeit, Aufmerksamkeit und Probierkontakte für neue Produkte zu bekommen“, so Bitkom-Expertin Julia Miosga. Bei Produkten wie der elektrischen Zahnbürste oder Rasierklingen erinnern Abos hingegen daran, die jeweiligen Artikel nach einer gewissen Zeit wieder auszutauschen.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel