CASH - Home

Johannes Ferner ist fiskaly-CEO


Kategorie: Handel, Köpfe, ecommerce
29.05.2019 von Karl Stiefel

Der 28-jährige IT-Berater und Venture Capital Investment Manager möchte eine cloud-basierte Fiskalisierungs-Lösung für Europa aufbauen.

Johannes Ferner ist neuer fiskaly-CEO.<br>© fiskaly
Johannes Ferner ist neuer fiskaly-CEO.
© fiskaly

Mit Johannes Ferner hat das Fiskalisierungs-Unternehmen fiskaly einen neuen CEO. Gemeinsam mit Simon Tragatschnig (COO) und Patrick Gaubatz (CTO) hat er ein großes Ziel: "Bei mehr als 25 verschiedenen Legislativen und mehreren Millionen Kassensystemen ist es an der Zeit, hier einen länderübergreifenden Standard zu schaffen", meint Ferner und plant, ein europaweites System aufzubauen. Das wird besonders den Registrierkassen-Bereich betreffen. Das Unternehmen wäre damit nicht zum ersten Mal ein Pionier in dem Bereich, 2016 wurde mit "obono" das erste Registrierkassen-System vorgestellt, das die gesetzlichen Erfordernisse einer Registrierkasse und der Belegerteilungspflicht im Rahmen der Registrierkassensicherungs-Verordnung RKSV erfüllte. Aktuell wird in Deutschland expandiert, wo mit 2020 die neue Kassen-Sicherungsverordnung in Kraft tritt.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

 

Weitere Artikel