CASH - Home

Trzesniewski

Karfiol, Kümmel, Kurkuma


Kategorie: Handel, Sonstiger Handel
16.04.2018 von Martin Ross

Die 25 traditionellen Trzesniewski-Brötchen vermehren sich: Im Sommer wird es auch ein Karfiol-Brötchen geben.

Das unaussprechliche Karfiolbrötchen gibt es nur bis Herbst 2018 © Trzesniewski
Das unaussprechliche Karfiolbrötchen gibt es nur bis Herbst 2018 © Trzesniewski

Bereits Hildegard von Bingen, so erzählt man sich, wusste es: Karfiol – nördlich der Weißwurstlinie auch „Blumenkohl“ genannt – weckt die Lebensgeister. Das ist einer der Gründe, warum der legendäre Brötchen-Hersteller Trzesniewski nun – und nur im Sommer 2018 – erstmals ein Karfiol-Brötchen anbietet. Raffiniert gewürzt mit Kreuzkümmel und Kurkuma. Mit dem Karfiol-Brötchen folgt Trzesniewski einem aktuellen Ernährungstrend: Es ist gesund, vegetarisch, leicht, kalorienarm und frei von Palmöl und Palmfett. Kurkuma gilt als eines der gesündesten Gewürze weltweit, hat es doch antioxidative Wirkung. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt es bei Arthritis, Alzheimer und Herzerkrankungen. Und kommt ausschließlich österreichischer Karfiol aus Bodenhaltung unter die Gabel – denn jedes Brötchen wird noch immer liebevoll händisch mit der Gabel gestrichen. So ist es bei Trzesniewski Tradition.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel