CASH - Home

Kekse aus der Tiefkühltruhe


Kategorie: Industrie, Food, Handel
19.12.2017 von Martin Ross

Mit „Cutz – Frozen Cookie Dough“ hat das Unternehmer-Paar Birgit Parade und Hubert J . Weitzer seine ganz persönliche Vorstellung vom perfekten Cookie in die Tat umgesetzt und die erste österreichische Marke für tiefgekühlte Cookie-Teige gegründet.

© FeinkostMEDIAGmbH_03
© FeinkostMEDIAGmbH_03
Birgit Parade © Cutz/ Fotograf Christoph H. Breneis
Birgit Parade © Cutz/ Fotograf Christoph H. Breneis

Die Teigrollen von Cutz gibt es aktuell in neun Sorten, und sie sind in weniger als einer Minute backfertig. Die Kommunikationsberaterin und leidenschaftliche Hobbykonditorin Birgit Parade liebt Kekse und bastelte immer wieder an der Optik ihrer selbstgebackenen Cookies. Es stellte sich heraus, dass das Einfrieren und anschließende Schneiden des Teigs nicht nur ungemein bequem und praktisch ist, sondern den Cookies auch das gewünschte Aussehen verleiht. So entstand die Idee zu „Cutz“ buchstäblich in der Küche und damit die Vision, es auch anderen zu ermöglichen, jederzeit frisch gebackene Cookies in der gewünschten Menge zu genießen.

Insgesamt haben Birgit Parade und ihr Mann Hubert J. Weitzer, ein Business Model Experte, ein Jahr an den Produkten ihrer Marke Cutz gearbeitet. Mit der professionellen Unterstützung einer Patissière sind aus gemeinsamen Ideen rasch die ersten Musterteige entstanden, die als Basis für die Weiterentwicklung dienten. Durch permanentes Verkosten und Experimentieren mit unterschiedlichen Geschmackskomponenten wurden die einzelnen Teige bis ins kleinste Detail optimiert. Für das Branding und Packungsdesign konnte der international bekannte Creative Director Jonathan Quintin aus England gewonnen werden.

Die Zutaten der Cutz-Teigrollen sind großteils biologisch, aber in jedem Fall von höchster Qualität. Auf künstliche Zusatzstoffe wird verzichtet, stattdessen steht der natürliche und ausgezeichnete Geschmack der verarbeiteten Rohstoffe im Vordergrund. Unmittelbar nach dem Mischen wird der Teig abgefüllt, schonend tiefgefroren und bei minus 18 Grad gelagert. Somit bleiben alle wertvollen Nährstoffe und Vitamine erhalten und der Frischezustand wird konserviert.

Das Cutz-Sortiment besteht derzeit aus fünf Klassikern sowie vier Spezialsorten, die nach Jahreszeit und saisonalen Anlässen variieren. Die Namen sind an die jeweiligen Charakteristika der Ingredienzen angepasst, die sich auch im Label-Design widerspiegeln. Die Labels aller Cutz-Rollen verfügen dabei übrigens über einen versteckten Code, den die treuesten Kunden sicherlich entschlüsseln werden. Man arbeitet übrigens am Aufbau eines Online-Shops wird gearbeitet. Cutz, Lerchenfelder Straße 34, 1080 Wien; Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 19.30 Uhr, Samstag und Sonntag: 11 bis 18 Uhr. Mehr Infos bei https://www.cutz.rocks

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...