CASH - Home

Österreichische Post

Künftig Dreier-Vorstand bei der Post


Kategorie: Köpfe, Handel, ecommerce
18.12.2018 von Martin Ross

Die Post hat gestern in ihrer Aufsichtsratssitzung eine Verkleinerung des Vorstands von vier auf drei Personen beschlossen.

Verlässt den Post-Vorstand: Walter Hitzinger © Post AG
Verlässt den Post-Vorstand: Walter Hitzinger © Post AG

Die Vorstandsverkleinerung bei der Österreichischen Post geht einher mit einer Neuverteilung der Vorstandsagenden. Briefvorstand Walter Hitzinger geht mit Jahresende – 14 Jahre stand er in Diensten der Post –, sein Vorstandsmandat wurde einvernehmlich aufgelöst, wie die Post in einer Aussendung mitteilt. Die Neuverteilung der Arbeitsbereiche wurde wie folgt organisiert:

Hitzigers Agenden werden auf die drei verbliebenen Vorstände verteilt. Generaldirektor Georg Pölzl übernimmt das Geschäftsfeld Filialnetz. Walter Oblin, künftig Generaldirektor-Stellvertreter, übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Agenden die Geschäftsfeldverantwortung für die Division Brief und Werbepost und die dazugehörigen Beteiligungen. Neben der Division Paket & Logistik übernimmt Vorstand Peter Umundum auch die Verantwortung für die Produktion beider Sparten Brief und Paket.

Georg Pölzl danke Walter Hitzinger für das Erreichte: „Ich danke Kollegen Hitziger für seine Verdienste um die Entwicklung der Österreichischen Post in den Jahren der Zusammenarbeit mit mir.“ Und die Vorsitzende des Post-Aufsichtsrats, Edith Hlawati, erklärt: „Mit der Neuverteilung der Geschäftsfelder in einem kleineren Vorstandsteam wird es gelingen, weitere Synergien zu heben und unseren Kunden ein umfangreiches Brief- und Paket-Produktportfolio mit einer Top-Qualität zu bieten.“

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel