CASH - Home

Berglandmilch

Milchbauern der Berglandmilch verzichten auf Glyphosat


Kategorie: Industrie
01.12.2017 von Stefan Pirker

© Berglandmilch
© Berglandmilch

Nachdem eine Mehrheit der EU-Staaten am 27. Novmeber 2017 dafürstimmte, den Breitbandherbizidwirkstoff Glyphosat für weitere fünf Jahre in der Europäischen Union zuzulassen, schlägt Berglandmilch einen anderen Weg ein. "Schärdinger, Tirol Milch und Stainzer Milchbauern verwenden ab sofort kein Glyphosat mehr. Dies bezieht sich auf alle Wiesen und Äcker unserer Milchbauern. Unsere Konsumentinnen und Konsumenten erwarten diese klare Haltung jetzt von uns" erklärt Berglandmilch-Geschäftsführer DI Josef Braunshofer. Der Glyphosat-Verzicht gilt sowohl für alle österreichischen als auch bayrischen Berglandmilch-Milchlieferanten.

Berglandmilch etabliert damit einen weiteren, über die gesetzlichen Vorgaben hinausreichenden Standard. Im Vorjahr gab Berglandmilch bekannt, in der Milchkuhfütterung auf den Einsatz von nicht-europäischen Futtermitteln zu verzichten.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 17.07.2018

    Good Night Drink

    Es gibt einen Entspannungsdrink aus Österreich, aus Baden bei Wien, der nur aus Wasser und Kräutern...

  • 17.07.2018

    Duftwechsel mit jeder Spülung

    Die „Duft Switch“-WC-Spülsteine von Blue Star sind mithilfe der Aqua-Aktiv-Technologie hergestellt...

  • 17.07.2018

    Nachfolge von Wolfgang Niessner geregelt

    Seit 2005 steht Wolfgang Niessner (63) an der Spitze des internationalen Logistikkonzerns Gebrüder...

  • 16.07.2018

    Das 13. Vapiano am 13. Juli

    Freitag den 13. hat Vapiano ein neues Restaurant eröffnet. Es ist insgesamt das 13. und befindet...

  • 16.07.2018

    Neues vom Wacholderbären

    Die neue, von Edelbrenner David Gölles produzierte Bio-Gin-Marke „Wacholderbär“ bringt ihre zweite...