CASH - Home

Mit Sekt im Wald


Kategorie: Industrie, Produkte, Food
09.09.2019 von Martin Ross

Der erste Bio-Sekt des Traditionshauses Kattus wurde bereits vor der offiziellen Präsentation im Rahmen des Kunstprojekts „For Forest“ in Klagenfurt ausgeschenkt.

Eine Top-down-Ansicht von For Forest © Unimo
Eine Top-down-Ansicht von For Forest © Unimo
Kattus Organic © Kattus
Kattus Organic © Kattus

„For Forest“, das Land-Art-Projekt von Klaus Littmann mit dem temporär künstlich angelegten Wald im Klagenfurter Stadion, wurde am Wochenende eröffnet. Bis 27. Oktober 2019 kann man noch den bewaldeten Rasen im Stadion besichtigen. Im Rahmen dieses Projekts kamen die Besucher der Installation bzw. der Vernissage in den Genuss der jüngsten Innovation des Familienunternehmens Kattus. Man hat dort den Bio-Sekt „Kattus Organic“ präsentiert.

„Kattus Organic“ ist eine Kreszenz aus Grüner-Veltliner-Trauben, die ausschließlich aus biologischem Anbau stammen – man verzichtet auf die Nutzung von Herbiziden und Pestiziden. Deswegen trägt der neue Schaumwein das EU-Bio-Siegel. „Kattus Organic“ wird in den Bio-Weingärten Niederösterreichs zu 100 Prozent umweltschonend produziert. Die offizielle Präsentation samt Verkostung findet am 16. September 2019 in Wien statt. „Kattus Organic“ wird in ausgewählten Bio-Supermärkten, im Lebensmitteleinzelhandel und bei Gastronomen und Hoteliers, die hohen Wert auf nachhaltigen Genuss legen, erhältlich sein.

Das Kunstprojekt For Forest

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

 

Weitere Artikel