CASH - Home

Handelsverband

Österreicher geben 7,9 Mrd. Euro im Distanzhandel aus


Kategorie: Handel, ecommerce, Studien
24.07.2018 von Manuel Stenger

Die eCommerce Studie Österreich 2018 liefert aktuelle Zahlen. 7,2 Mrd. Euro wurden allein im Internet-Einzelhandel umgesetzt. Per anno wird im Distanzhandel durchschnittlich um 1.580 Euro eingekauft.

Screenshot eCommerce Studie Österreich 2018
Screenshot eCommerce Studie Österreich 2018
Screenshot eCommerce Studie Österreich 2018
Screenshot eCommerce Studie Österreich 2018
Screenshot eCommerce Studie Österreich 2018
Screenshot eCommerce Studie Österreich 2018

Fünf Millionen Österreicher haben vom Mai 2017 bis April 2018 Waren im Distanzhandel – dieser beinhaltet den Versandhandel sowie den Internet Einzelhandel (inkl. Mobile) – gekauft (2010 waren es noch vier Millionen). Im Zuge dessen wurden 7,9 Milliarden Euro ausgegeben „Das entspricht mehr als einem Zehntel der einzelhandelsrelevanten Konsumausgaben“, so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will. Allein 4,3 Millionen Österreicher haben im Internet-Einzelhandel gekauft und dabei 7,2 Milliarden Euro ausgegeben. Davon haben 1,8 Millionen mit dem Smartphone Waren im Wert von 640 Millionen Euro erworben. Diese Zahlen gehen aus der eCommerce Studie Österreich 2018 hervor, die von der KMU Forschung Austria im Auftrag des Handelsverbandes durchgeführt wurde. Besonders bei den 15- bis 29-Jährigen ist der Distanzhandel beliebt: 89 Prozent der heimischen Konsumenten in diesem Alter kaufen im Distanzhandel. Mit zunehmenden Alter nimmt die Begeisterung ab: In der Gruppe der Personen mit 60 Jahren und älter sind es nur mehr 38 Prozent.

Während der Distanzhandel gesamt gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent gewachsen ist, steigen die Umsätze im Online-Shopping um sechs und beim Smartphone-Shopping gar um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Die Dynamik beim Online-Shopping wird noch übertroffen vom Boom beim Smartphone-Shopping. Ein Viertel der Österreicher kauft im Internet bereits via Smartphone ein, die Ausgaben liegen aktuell bei 640 Millionen Euro“, bestätigt Harald Gutschi, Vizepräsident des Handelsverbandes und Leiter der Plattform „Versandhandel und E-Commerce“.

Bekleidung beliebteste Warengruppe
Österreicher, die im Distanzhandel einkaufen, geben per anno durchschnittlich 1.580 Euro aus – das ist ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die beliebteste Warengruppe ist dabei Bekleidung/Textilien (1,8 Milliarden Euro), gefolgt von Elektrogeräte (1,1 Milliarden Euro) und Bücher/Zeitschriften (0,7 Milliarden Euro). Mit einem Plus von 13 Prozent konnte die Warengruppe Kosmetik am stärksten wachsen. Mit Ausgaben von 160 Millionen Euro jährlich wurde in der Warengruppe Bekleidung/Textil über das Smartphone am häufigsten gekauft.

Nur die Hälfte der Befragten kauft „patriotisch“
In der Warengruppe Bekleidung liegt auch die Retourenquote mit 54 Prozent über dem Durschnitt. 43 Prozent der Distanzhandelskäufer haben im Analysezeitraum 2018 bestellte Waren zumindest teilweise wieder zurückgesandt. Ein Umstand, der leider ebenfalls negativ auffällt: Vier von zehn Distanzhandelskäufer geben an, bei einer Bestellung nicht zu wissen, ob das Unternehmen seinen Sitz in Österreich oder im Ausland hat. Für 55 Prozent spielt dies auch keine Rolle – für sie entscheidet letztendlich der Warenpreis. Jedoch sagen aber noch immer 51 Prozent der Befragten, dass es ihnen wichtig ist, im heimischen Internet- und Versandhandel einzukaufen. Und 63 Prozent würden bei österreichischen Händlern dafür sogar einen teureren Preis akzeptieren.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 23.10.2018

    Beginn des Malwettbewerbs

    Auch heuer wieder ruft Ikea zum Ikea-Family-Malwettbewerb auf, er findet bereits zum fünften Mal...

  • 23.10.2018

    QVC ist Service-Champion 2018

    Der Multichannel-Händler QVC belegt 2018 im Service-Ranking von ServiceValue wieder Platz eins in...

  • 23.10.2018

    Neuer Hofer in Kagran

    Backbox, Marktplatz, Vinothek, verlängertes Kühlregal. Umweltfreundliche Filiale: Grünstrom aus...

  • 23.10.2018

    Mitmachen scheint sich zu lohnen

    Eine neue Black-Friday-Studie zeigt, dass Händler, die beim Black Friday nicht mitmachen, Nachteile...

  • 23.10.2018

    Ein alkoholfreier Aperitif

    Der neue Drink namens Elexir ist eine zart moussierende Cuvée aus dem Saft von Trauben, Apfel,...