CASH - Home

CASH ECOMMERCE CONFERENCE

Q&A mit Christof Kastner von der Kastner Gruppe


Kategorie: ecommerce
14.09.2018 von Manuel Stenger

Der Kastner-Gesellschafter spricht am Conference Day über den digitalen Wandel im B2B-Bereich. Wir haben ihn im Vorfeld der Veranstaltung zum Status Quo befragt.

Christof Kastner, geschäftsführender Gesellschafter der Kastner Gruppe © Kastner
Christof Kastner, geschäftsführender Gesellschafter der Kastner Gruppe © Kastner

CASH: Sie werden am Conference Day einen Vortrag zum Thema „Digitaler Wandel im B2B-Bereich“ halten. Welche Inhalte sind Ihnen bei diesem Thema besonders wichtig?

Christof Kastner: Besonders wichtig ist mir ein klarer Nutzen für den Kunden, eine Steigerung der Kosteneffizienz in den Prozessen und eine Verbesserung der Informationsqualität, wie z.B. durch automatische Allergenberechnung.

Sie sind mit Ihrem Unternehmen ein fester Bestandteil des österreichischen Lebensmittelhandels. Auf welche E-Commerce-Projekte, die Sie bzw. Ihr Unternehmen in den vergangenen Jahren umgesetzt haben, sind Sie besonders stolz?

Für Kastner ist E-Commerce grundsätzlich nichts Neues. Wir haben bereits seit 2003 einen Onlineshop, der für unsere Kunden jahrelang ein wertvolles Werkzeug für ihre tägliche Arbeit war. Die Anforderungen und technischen Möglichkeiten haben sich seitdem natürlich geändert, weshalb unsere Systeme permanent weiterentwickelt und angepasst wurden. Besonders stolz bin ich darauf, dass unsere Shops State oft the Art sind und zum größten Teil im eigenen Haus entwickelt wurden.

Das E-Commerce-Geschäft ist schnelllebig: Welche Trends sehen Sie am österreichischen Markt für 2019?

Wir beobachten den Markt sehr genau. Dabei gilt es, zwischen praxistauglichen Neuentwicklungen und netten Spielereien ohne jeglicher Realitätsnähe zu unterscheiden. Für 2019 sehe ich primär drei Trends: 1. Die Ausweitung des E-Commerce Angebots im B2B-Bereich und dessen Annäherung an B2C, 2. Omnichannel Retailing 3. Einsatz von künstlicher Intelligenz bei der alltäglichen Onlinebestellung.

Und welche internationalen Entwicklungen zeichnen sich in diesem Bereich für das nächste Jahr ab?

Amazon und Alibaba drängen in weitere Märkte wie auch den Lebensmittelhandel vor und bestimmen maßgeblich die Erwartung der Kunden an den Onlinehandel mit. Eine große Rolle wird aber auch hier Künstliche Intelligenz spielen, um das Nutzererlebnis zu verbessern.

 

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die Veranstaltung in unserem Ticketshop!

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel