CASH - Home

Rewe International

Rewe startet neuen „jö Bonus Club“


Kategorie: Handel
01.02.2019 von Nataša Nikolić

Die Rewe Group in Österreich startet gemeinsam mit Partnern einen völlig neuen Bonusclub. Mit an Bord sind neben Billa, Merkur, Penny, Bipa und teilnehmenden Adeg-Kaufleuten, auch die OMV, Bawag P.S.K., Libro, Pagro Diskont und Interio.

Die jö Bonusclub-Partner der ersten Stunde: Mario Günther Rauch, Marcel Haraszti, Janet Kath, Ulrike Kittinger, Klaus-Jürgen Schneider, Enver Sirucic © Rewe International / Harson
Die jö Bonusclub-Partner der ersten Stunde: Mario Günther Rauch, Marcel Haraszti, Janet Kath, Ulrike Kittinger, Klaus-Jürgen Schneider, Enver Sirucic © Rewe International / Harson

Nach über einem Jahr Entwicklungszeit wurde das Multipartnerprogramm „jö Bonus Club“ heute, Freitag, präsentiert. Die neue Kundenkarte – die jö-Karte – kann ab 2. Mai 2019 bei bei allen Rewe-International-Handelsfirmen sowie Partnern der ersten Stunde OMV, Bawag P.S.K., Libro, Pagro Diskont und Interio, genutzt werden. Ab dann soll der jö-Bonus-Club auch als Marke für die Konsumenten sicht- und erlebbar werden. Die jö-Karte soll vor allem in den Geldbörserln der Österreicher aufräumen, die im Schnitt bis zu 14 Kundenkarten mit sich herumtragen und sich im Dschungel der unterschiedlichen Rabattsysteme, Aktionen und Programmmechaniken kaum mehr auskennen. Sie wünschen sich einer Umfrage zufolge mehr Einfachheit und bevorzugen somit ein Multipartnerprogramm gegenüber einem Singlepartnerprogramm. 

Beliebte Rewe-Rabattaktionen bleiben
jö-Bonus-Club-Kunden sammeln bei jedem Einkauf Punkte, die sie dann bei den Partnern individuell gegen Vorteile und Aktionen einlösen können. So sollen sich auch bisherige beliebte Kundenaktionen wie der Rabattsammler von Billa, „Jeder Einkauf zählt“ von Merkur u.v.m. in einer vereinfachten und einheitlichen Form wiederfinden. Die bisherigen Kundenkarten der einzelnen Handelsfirmen werden jedoch vom jö-Bonus-Club-Programm abgelöst, langsam auslaufen. Bestehenden Stammkunden werden in den nächsten Monaten per Brief über einen möglichen Wechsel zum jö-Bonus-Club informiert.

„Beim jö Bonus Club sind uns drei Dinge besonders wichtig. Erstens möchten wir den Alltag unserer Kunden wirklich spürbar verbessern und erleichtern, indem wir die Angebote, Vorteile und Stärken unserer Formate Billa, Merkur, Penny, Bipa sowie der teilnehmenden Adeg Kaufleute, mit denen unserer starken Partner einfach und übersichtlich in der jö Karte bündeln“, erklärt Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG. „Zweitens wollen wir einen Mehrwert dadurch bieten, dass die Kunden – egal bei welchem Partner – bei jedem Einkauf Punkte sammeln und auf ihre persönlichen und individuellen Bedürfnisse maßgeschneidert entscheiden, wo sie welchen Vorteil einlösen möchten. Und drittens wollen wir mit der jö-Karte eine österreichische Lösung anbieten. Wir ziehen sozusagen die Österreich-Karte“, führt Haraszti weiter aus.

Jö Bonus Club: Die Partner

Enver Sirucic, CFO der BAWAG Group: „Wir freuen uns, beim jö-Bonus-Club Start-Partner im Bereich Finanzdienstleistungen zu sein. Neben vielen Vorteilen bei klassischen Bankprodukten und -services, die wir unseren Kunden bieten, sind wir stolz darauf, unsere Erfahrungen einzubringen, damit künftig Kunden innerhalb des jö-Bonus-Clubs auf einfache Weise auch Gutes tun können.“

Janet Kath, Eigentümerin Interio Österreich: „Ich freue mich, dass Interio Partner der ersten Stunde für Möbel und Wohnaccessoires im größten Stammkundenprogramm Österreichs ist. Den Kunden wird dadurch ein echter Mehrwert geboten: Als Dank für ihre Treue werden die Kunden mit jederzeit einlösbaren Punkten belohnt.“

Michael Kremser, Geschäftsführer von Libro und Pagro Diskont: „Die Idee einer Multipartnerkarte gefällt uns schon sehr lange. Aus Kundensicht ist die Möglichkeit über verschiedene Unternehmen und Branchen hinweg nur eine Karte zu benötigen und übergreifende Vorteile zu nutzen sehr positiv. Dieses Programm bietet dem Kunden eindeutigen Mehrwerte und trägt dazu bei, die Loyalität der Kunden für alle Partnerfirmen zu steigern.“

Klaus-Jürgen Schneider, OMV Senior Vice President: „Die OMV ist in vielen Bereichen Vorreiter am österreichischen Tankstellenmarkt. Daher freuen wir uns besonders Partner der ersten Stunde des jö Bonus Clubs zu sein und damit unseren Kundinnen und Kunden in Österreich die Vorteile dieser Kooperation anbieten zu können. “

 

 

Johannes Reisinger, 06.02.2019, um 08:49 Uhr

Endlich ein Bonus-Club, bei dem die "Bonusgeber" selbst die Betreiber des Bonus-Clubs sind! Nicht so, wie andere Cash-Back-Clubs, die ich ohnehin fraglich finde, weil die ja auch was verdienen wollen, und somit die gewährten Vergünstigungen zusätzlich zu diesen Vergünstigungen selbst Kosten verursachen (Die Cash-Back-Betreiber stellen diesen Dienst ja nicht gratis zur Verfügung!). Also kann man hoffen, dass dieser jö Bonus Club wirklich Vorteile für die Kunden bringt!

Johannes P, 04.04.2019, um 02:31 Uhr

Na super, dann wird mein Einkaufsverhalten bald wohl noch besser/einfacher zu überwachen sein..

hildegard kullmann, 29.04.2019, um 17:35 Uhr

Eine Karte,
find ich toll.

Man muss sich es leisten können...….

Thomas Köck, 30.04.2019, um 05:53 Uhr

Super
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 17.06.2019

    Gegen zu viel Zucker

    Die „Zucker raus“-Initiative von Spar bekommt immer mehr Unterstützer.

  • 17.06.2019

    Jura ist jetzt Superbrand

    Der Schweizer Spezialist für Kaffeeautomaten hat die begehrte Auszeichnung Superbrand des Brand...

  • 17.06.2019

    100 Jahre Wasa

    Das bekannte Knäckebrot hat einen ökologischen Meilenstein erreicht.

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.