CASH - Home

Forstinger

Sanierungsplan angenommen


Kategorie: Handel, ecommerce
08.05.2018 von Martin Ross

Wie cash.at bereits berichtete, wurde über die Forstinger Österreich GmbH in Traismauer am 31.1.2018 am Landesgericht St. Pölten ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Es haben ca. 1.100 Gläubiger Forderungen von rund 36,5 Mio. Euro angemeldet. Acht Filialen sowie der Teilbereich Technik wurden im Zuge der eingeleiteten Restrukturierung geschlossen, weitere vier Filialen sollen noch folgen. Die Sanierungsmaßnahmen zeigen ihre erste Wirkung. Es werden nun über 760 Mitarbeiter weiterbeschäftigt. In der Abstimmung, die heute stattfand, haben die Gläubiger dem angebotenen Sanierungsplan zugestimmt, berichtet der Österreichische Verband Creditreform in einer Aussendung. Die Gläubiger erhalten nun in den nächsten zwei Jahren eine Quote von 20 Prozent.

In Verbindung stehende Artikel:
05.03.2018Neues von der Forstinger-Insolvenz
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel