CASH - Home

Handelsverband

Single, Black und Cyber


Kategorie: Handel, ecommerce
19.11.2018 von Martin Ross

Mit dem Singles Day am 11. November wurden die Onlineshopping-Tage des Novembers eingeläutet. Bei Ali Baba hat man an diesem Tag 27,5 Milliarden Euro Umsatz gemacht, sagt der Handelsverband.

Der 11. November ist nicht nur Martini und der inoffizielle Faschingsbeginn, er ist auch der weltweite „Singles Day“. Es ist nicht nur geprägt von Veranstaltungen für alleinstehende Menschen, er hat sich in den letzten Jahren zum größten Onlineshopping-Tag der Welt, dem „Global Shopping Festival“, entwickelt. Der Handelsverband berichtet, dass allein der chinesische Online-Shopping-Gigant Alibaba am vorvergangenen Wochenende einen neuen Rekordumsatz von 31 Milliarden Dollar, umgerechnet rund 27,5 Milliarden Euro gemacht hat. Das ist eine Steigerung von 27 Prozent im Vergleich zu 2017. Mittlerweile wird der Singles Day aber auch in Europa verstärkt als Shopping-Aktionstag genutzt.

In diesem Zusammenhang teilt der Handelsverband auch mit, dass man bei Cross-Border-Initiativen helfen wird, mit der Plattform „E-Commerce & Cross Border“. Sie richtet sich an jene Mitglieder des Handelsverbands, die im Versandhandel oder E-Commerce tätig sind, und stellt u.a. die Vernetzung mit europäischen Verbänden wie Emota sicher.

Im Rahmen der neuen Initiative „E-Commerce Heroes“ findet am 7. Dezember in Wien ein Vernetzungs-Kick-off-Event statt: „Good Morning E-Commerce“. Es richtet sich an Online-Shopping-Experten, Agentur-Mitarbeiter, Händler, Freischaffende, Techniker, Journalisten und Wissenschaftler mit E-Commerce Fokus in einer offenen Community. Das Kick-Off Event "Good Morning E-Commerce" findet am 7. Dezember in Wien statt. „gateway2asia“ wiederum ist Teil der Mittelstandsinitiative retail24/7 des Handelsverbandes, der damit einen Beitrag leisten will, um österreichische Qualitätsprodukte, etwa auf Alibabas B2C-Marktplatz Tmall.

Hierzulande stehen der Black Friday am 23. November und der Cyber Monday am 26. November bevor. Zwei Drittel der Österreicher geht an diesen beiden Tagen auf Schnäppchenjagd, cash.at berichtete. „Die österreichischen Konsumenten werden heuer beim Black Friday und Cyber Monday im Schnitt respektable 300 Euro ausgeben – um 22 Prozent mehr als noch 2016, als die durchschnittlichen Ausgaben bei 244 Euro lagen“, erklärt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

In eigener Sache

CASH sucht Fachredakteur/in

Wir suchen eine/n Fachredakteur/in zum ehestmöglichen Eintritt.

Mehr

Weitere Artikel